Diabetes … Aktualisiert am 20-06-2016

Diabetes dürfte fast jedem bekannt sein,
oft auch „Zucker“ genannt,
ist nicht heilbar, also eine chronische Krankheit.
Glaubt man zumindest bislang…
Allein in Deutschland gibt es ca- 2 Millionen Menschen,
die noch nicht wissen, dass Sie an Diabetes erkrankt sind, bzw. es in Naher Zukunft sein werden.

Deshalb achten Sie auf folgende Symptome,
die sich bei einem Typ-2-Diabetes bemerkbar machen,
oft allerdings unspezifisch – das heisst, sie können auch ganz andere Ursachen haben und Probleme verursachen.
Bei den folgenden Beschwerden sollten Sie aber trotzdem sicherheitshalber auch Ihre Blutzuckerwerte testen lassen:

1.) Durst und häufiges Wasserlassen – der Körper versucht, den überschüssigen Zucker über die Nieren aus zu scheiden, daher das vermehrte Wasserlassen. Das wiederum dehydriert – die natürliche Folge ist Durst.
2.) Unerklärlicher Juckreiz aufgrund der für Diabetes trockenen Haut sowie Nervenstörungen aber auch verstärkten Pilzbefalls
3.) Müdigkeit und Konzentrationsprobleme
4.) Häufige Infektionen, insbesondere der Harnwege durch den erhöhten Zuckerspiegel. Auch Parodontitis tritt häufiger auf.
5.) Schlechte Wundheilung aufgrund von Störungen der körpereigenen Reparaturmechanismen und schlechterer Durchblutung
6.) Kribbelnde Füße aufgrund von Nervenschäden, Schmerzen im grossen Zeh
7.) Sehprobleme, wenn der Zucker die Augennerven und feine Blutgefäße im Auge schädigt
8.) Potenzprobleme, bei Diabetes auf Nerven- und Gefäßschädigungen zurückzuführen

Diabetes hat leider viele Nebenwirkungen, die andere böse Krankheiten mit sich bringen (können).
Deshalb ist es wichtig, gut eingestellt zu sein, bedeutet Metformin Tabletten ein nehmen und je nach Schwere der Erkrankung Insulin zu spritzen.

Gut eingestellt zu sein, bedeutet einen Langzeitzuckerwert (HbA1c-Wert kurz Hb1-Wert) das ist der Wert der letzte 8-10 Wochen, bei ca 6,5 bis 7,2 zu haben. Bei diesen Einstellungen treten weniger Unterzuckerungen auf, die auf das Herz gehen und oft einen tödlichen Herzinfarkt verursachen können.
Darunter ist zwar gut, da ein Wert bis ca 5,6 im Bereich des Gesunden liegt, aber eben nach neuesten Studien zu vermehrten Unterzuckerungen führt.

Bitte gehen Sie zu einem Arzt und lassen ihre Nüchtern Zuckerwerte feststellen
und den Langzeitzuckerwert, Hb1, das Gedächtnis des Zuckers.
Wird allerdings nur selten von den Kassen bezahlt, wenn jemand nicht an Diabetes erkrankt ist.
Zur Feststellung der Krankheit jedoch immer, nur eben dann nicht regelmässig.
Nur so können Sie erfahren, ob Sie an Diabetes erkrankt sind
und können dann bei einem Diabetologen fachlich Hilfe bekommen.

Nachtrag: Dezember 2014
Plötzlich muss ich lesen:

VOLKSSEUCHE DIABETES!
Diabetes ist eine Kohlenhydratstoffwechselstörung:
Im fortgeschrittenen Stadium können die Kohlenhydrate nicht mehr richtig aus dem Blut geschaufelt werden. Die roten Blutkörperchen verkleben. Dadurch „verklumpen“ diese mit anderen Blutkörperchen.

Und verstopfen so die Kapillaren, also die winzig dünnen Blutgefäße.
Das Gewebe dahinter wird dann nicht mehr richtig versorgt und wird in Mitleidenschaft gezogen.
So entsteht auch die Diabetikerblindheit, die Niere wird angegriffen
(also von KOHLENHYDRATEN, nicht von EIWEISS, wie es immer wieder heißt!)
und Wunden am Diabetikerfuß heilen nicht mehr richtig. Es fault und stinkt. Sorry. Nackte Wahrheit. Wegen der Kohlenhydratstoffwechselstörung.

Quelle: http://inge09.blog.de/2014/12/27/gezielt-eingeschleust-straftaten-begehen-19896340/ vom 27-12-2014

Also einfach Kohlenhydrate weglassen, Bewegung und Vitamine und schon ist man gesund???
Leider kann ich bis jetzt nicht auf Kartoffeln, Nudeln, Brot verzichten,
denn von Salat werde ich nicht satt und werde sogar leidlich… ja richtig grantig kann ich werden wenn ich ständig Hunger habe.

Angeblich soll man ja keine Hungergefühl bekommen, sagt zumindest ein Pharma-Unternehmen, welches mir meine Injektionen (Victoza) für den Diabetes verkauft.
War am Anfang der Einnahme auch so…
Kein Insulin, da bekomme ich erst recht Hunger von… Ja wurde sogar Nachts wach mit Hunger… kaum zu fassen, also wurde das Insulin wieder abgesetzt und statt dessen die Injektion VICTOZA weiter gespritzt und dazu Morgens und Abends eine 1000er Metformin Tablette geschluckt.
Ergebnis: 1AB Hb1 Wert, Nierenwerte jedoch hart an der Grenze. Kriege ich auch noch hin 😉

Wer nach LowCarb lebt und seinen Diabetes und seinen kompletten Körper dadurch besser im Griff hat, der meldet sich bitte unverzüglich bei mir!!!

Nachtrag: September 2015
Ich habe es getestet. Ein halbes Jahr kaum Kohlenhydrate gegessen. LowCarb gelebt!
Nur hin und wieder mal Pasta, kaum Kartoffeln, kein Brot… fast keine Süssigkeiten.
Obst, Gemüse, Fleisch, Salat… Schluss

Fazit:
Hb1 Wert von 8,1 auf 5,9
25kg abgenommen
2×500 Metformin und Victoza auf 0,8-1,2 reduziert

Nachtrag: Mai 2016
Wieder normal gegessen.
Fazit : 10 kg zugenommen
Hb1 Wert auf 7,5
wieder mehr 2×1000 Metformin und Victoza 1,2

Nachtrag: Juni 2016
Weiter Normal gegessen, aber mehr Medikamente (Victoza 1,8)
Zunahme 2kg, also insgesamt 12kg
Hb1 Wert: 5,9
Fazit: Ab 1. Juli wird wieder Low Carb gegessen!!!
WEIL es FUNKTIONIERT

2 Kommentare zu “Diabetes … Aktualisiert am 20-06-2016

  1. Du suchst jemanden, der Low Carb lebt und seinen Diabetes im Griff hat, dann bist du bei mir richtig. Kein Low Carber isst nur Salat und ich bin heute einfacher satt zu bekommen, als das mit den vielen Kohlenhydraten der Fall war. Von einem Langzeitwert 9,2 auf heute 5,2 und das inzwischen ohne Medikamente. Da geht also was. Grüße Betti

    Gefällt mir

    • Ich weiss, ich hab es gelesen und finde das super.
      Ich spritze ja noch Victoza und nehme auch noch Metformin.
      Ich werde da nicht runter kommen, aber ich kann versuchen, weniger nehmen zu müssen.
      Danke für deinen Kommentar.
      Lieben Gruss, kkk

      Gefällt mir

Danke für deinen Kommentar ♥ Leider landen 98% eurer Kommentare im Spam ... Ich fische mehrmals täglich danach ♥. Ich wäre sehr zufrieden wenn ihre eure wirkliche Meinung schreibt, nicht was "Frau" gerne lesen würde ;-) Danke schön ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s