Die Eisheiligen sind so gut wie vorbei…


Pünktlicher als dieses Jahr konnten die Eisheiligen

Die Eisheiligen und ihre Gedenktage

Mamertus, Bischof von Vienne – 11. Mai
Pankratius, frühchristlicher Märtyrer – 12. Mai
Servatius, Bischof von Tongeren – 13. Mai
Bonifatius, frühchristlicher Märtyrer – 14. Mai
Sophia, frühchr. Märtyrin Mutter 3er geweihter Jungfrauen – 15. Mai

kaum ihren Dienst tun 😉
Wir haben heute am Tag der kalten Sophie ganze 11°C.
Die Nacht, bzw. der frühe Morgen war mit 5°C ziemlich frisch.
So frisch dass das Katzenkind auf meiner Hüfte die Nacht verbringen wollte 😉
Ich hatte mir Anfangs des Monats mein Winteroberbett gegen mein Seiden-Sommerbett getaucht und gleichzeitig Mikrofaser Bettwäsche aufgezogen.
Am Montag war mir das schon zu kalt, so dass meine Biberbettwäsche wieder aufgezogen wurde.
Das Katzenkind kuschelte sich auch gleich darin ein.

Ab morgen, Freitag zeigt sich der Wetterfrosch gnädig und will uns am Nachmittag ca 16-17°C bescheren. Soll er. Wenn er kann gerne auch bis 23°C.
Noch 14 Tage und der meteorologische Sommer beginnt, da muss die Sonne auf Hochtouren arbeiten.

Zudem hatten wir letzte Nacht Vollmond 😉

Gruss©die3kas

Gruss©die3kas

Meine Edelgaranien haben überlebt, ich hatte ja verdammt früh gepflanzt,
doch sehen sie nach dem vielen Regen der letzten Tage ziemlich deprimiert aus. Auch sie brauchen jetzt dringend Sonne.

Den Bellis geht es gut und die Tulpen haben das zeitliche gesegnet…

2014-05-15-Tulpen aus April 2014-Gruss©die3kas

2014-05-15-Tulpen aus April 2014-Gruss©die3kas

Kommt gut ins Wochenende ♥

Advertisements

24 Kommentare zu “Die Eisheiligen sind so gut wie vorbei…

  1. bei uns hatte es heute nur 8 grad. ob es auch bei uns die eisheiligen gibt? nie davon gehoert. weil ich meistens immer nur in (sub-)tropischen klimaten gelebt habe, hier oben im norden aber scheint es wohl doch so was wie eisheiligen zu geben, die herrlichen 30 grad waren mit einemmal verschwunden :(.

    am wochenende soll es wenigstens bis zu 15 grad werden,…nicht gerade gut.8grummel* aber naechste woche soll’s dann endlich wieder 28-30 grad haben :D. und das ist fuer hier schon recht hoch muss ich sagen.

    in NC hatten wir im sommer jeden tag ueber 40 grad und das war ich 6 jahre lang gewoehnt. da wuerde man jetzt um diese zeit schon ganz schoen am schwitzen sein, denn dort hat es eine hohe luftfeuchtigkeit, aber nicht ganz so schlimm wie in Florida oder gar Louisiana.

    zu hause in californien herrscht eine trockene hitze, die kann man so viel besser ertragen. da weht dann auch immer eine leichte brise vom meer her….echt das perfecte klima! was tue ich bloss hier in Ohio????

    Gefällt mir

    • Ach Schätzken, die Liebe … die Liebe.
      Ich muss gestehen in einem kalten Land (Skandinavien) möchte ich auch nicht leben, aber zu heiss auch nicht. Für mich ist 23-25°C ganz OK.
      Wir haben heute am Samstag 17°C, es geht. Balkontür ist auf, das Katzenkind geht rein und raus. Sonst muss immer einer Tür auf machen 😉
      Er stellt sich vor die Tür und miaut. Dann fragen wir ihn, willst du raus? Gibt er Antwort, will er raus. Keine Antwort, kein raus *g*
      Ist es zu kalt, will er auch kaum raus.

      Ich glaube ich gehe gleich wieder ins Bett.
      Ich habe die halbe Nacht schlecht geschlafen, Schmerzen …
      Ich hatte gestern schon so einen schei** Tag und nach langer Zeit wieder Schmerzmittel genommen.
      Mist aber auch.
      Wir müssen noch Einkaufen, der Kühlschrank ist leer. Das werden wir wohl erst gegen Abend machen.

      Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende ♥

      Gefällt mir

      • Ja der Kleine kann sehr gut übermitteln was er will. Wenn er abends ins Bett möchte, tickt er erst meinen Arm an. Er ist es gewöhnt das ich ihn wie ein Baby ins Bett bringe. Reagiere ich nicht, setzt er sich vor mich und guckt mich unentwegt an. Reagiere ich immer noch nicht wie gewünscht, streift er um meine Beine und sieht mich vorwurfsvoll an. Dann muss ich ins Bett. Wohl gemerkt ich auch, denn er will nicht alleine schlafen… lach

        Schon drei sche*..s Tage, aber es wird besser. Heute keine Schmerzmittel mehr.
        Es wird sommerlich… juhuuuuuuuu

        Hab einen netten Abend und knuddel deinen Schatz ganz lieb. ♥

        Gefällt mir

      • Och wie herzig ist das denn? Nur dass du dann auch ins bett musst find ich ja nicht so gut. Kauf ihm ein kleines stofftierchen,das er mit ins bett nehmen und mit dem er einschlafen kann. Ein suesser tiger ist er, und genau wie ein baby… Echt suess!!!

        Knuddelgruesse ,
        Sammy

        Gefällt mir

      • Alles schon probiert, aber nein, er ist immer bei mir. Tagsüber und auch nachts.
        Will ich nicht ins Bett, bringe ich ihn und gehe wieder ins Wohnzimmer.
        Meistens kommt er wieder 😉
        Dann sage ich ihm „bitte warten“ und er legt sich auf seinen Hocker bis ich ihm sage, so jetzt gehen wir ins Bett.

        Er bleibt nicht allein. Verlassen mein Mann oder ich das Wohnzimmer/Livingroom,
        kommt er nach spätestens 5 Minuten gucken was wir denn wohl machen *lol*

        Wir sind auf einander fixiert. Wenn er nicht in meiner Nähe ist, frage ich auch wo er denn ist. Er war schon mal versehentlich ausgesperrt.
        Nach dem Mittag geht er auch gerne in das Bett meines Mannes und schläft dort eine Runde unter dem Oberbett… ganz allein… dann geht das plötzlich.

        Das ist eine Marke, wir haben viel Spass zusammen 🙂

        Liebe re-Knuddels ♥

        Gefällt mir

  2. Bei uns wurde schon Anfang Mai von den Eisheiligen gesprochen. Da waren auch einige kalte Tage und unser Wetterfrosch verkündete stolz im Radio, dass die Eisheiligen auch mal ohne Frost seinen können. Nur wurde er leider eines Besseren belehrt, denn die Eisheiligen haben es unserem Wetterfrosch noch mal so richtig gezeigt!! 🙂
    Ich habe den ganzen Winter über nicht gefroren, aber in den letzten beiden Tagen war es mir am Abend zu kalt, trotz des dicken Pullovers den ich anhatte.
    Den Mond habe ich schon einmal bei dir gesehen, aber er fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Tolle Aufnahme.
    Deine Blumen sehen doch toll aus. Da kannst du nicht meckern. 😉 Mein Rosenbusch blüht weiterhin sehr üppig. Ich habe eine Balkonverglasung und da kann der Regen nichts an meinen Blumen zerstören. Aber leider habe ich Milchtau entdeckt. Irgendwie habe ich immer Pech. Erst wächst alles schön an und blüht prächtig und dann kommen die Probleme. Oder ich gieße zu viel?!
    Ganz liebe Grüße Piri ♥

    Gefällt mir

    • Meine Rosen haben auch alle Mehltau Probleme.
      Ich habe jetzt gewartet das der Regen nach lässt und dann werde ich die nächsten Tage mal besprühen.
      Wenn nichts hilft, muss ich sie runterschneiden und mit der chemischen Keule dran gehen bzw. ausbuddeln 😦

      Es ist ja auch schon seit Ende April sau kalt und nass.

      Wir haben Heizung an. Mein Mann friert sehr schnell, da sein Körper Temperaturen nicht mehr regeln kann.
      So ist das hier ein einziges an und ausziehen. Die Heizung läuft quasi durch.
      Dafür spare ich am Strom *g*

      Mehltau… ich hab die eine Mail weitergeleitet. Vll. helft es dir weiter.

      Zum Thema Vollmond aussehen musste ich doch erst mal googeln. Für mich sieht der immer gleich aus.
      Hab aber jetzt gelesen, das sich das Aussehen leicht ändert. Siehe meine Antwort an minibares.
      Wieder was gelernt.

      Hab eine schöne Nacht ♥

      Gefällt mir

  3. Wird auch Zeit, dass sie sich verabschieden. Heute ist es so richtig usselig draußen. *bibber*

    Bin gespannt, ob es nun endlich wärmer wird.

    Ich habe meine Tomaten auch schon gepflanzt gehabt, die sind gut angewachsen bei dem vielen Regen. Aber meine Kapmargerite will immer noch nicht so richtig blühen. Kaum ist eine Knospe zu sehen, ist sie vergammelt. Jetzt muss ich wohl Geduld haben.

    LG 🙂

    Gefällt mir

  4. Tschüss den Eisheiligen! Gut, dass sie nun so gut wie fort sind – bis zum nächsten Jahr!
    Nun können wir auf mehr Wärme hoffen! Das haben wir alle nötig! Ich friere ja auch so.
    Der Mond hat sich wohl nicht verändert seit dem Jahr 2012. Er sieht immer noch so gut, rund und voll aus! *lach*!

    Liebe Grüße und nun freuen wir uns schon wieder auf das Wochenende!

    Renate

    Gefällt mir

  5. Liebe kkk,
    dass es die Eisheiligen waren, fiel uns auch erst beim vorletzten Eisheiligen auf.
    Denn der Mai war bislang einfach zu kühl, eben der April, wo der April uns ja wie Mai vorgekommen war.
    Zum Fest der kalten Sophie haben wir nach langer Zeit mal wieder dem Eissalon unsere Ehre erwiesen 😉
    Wir haben immerhin 13 Grad, ja wirklich.
    Du hast den Mond ja super erwischt, Klasse!
    Den sehe ich nun nicht mehr wie früher, leider.
    Aber ich habe ja genug Aufnahmen von ihm, grins.
    Deine Tulpen sind aber schön und die Bellis sind sowieso immer schön.
    Liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

    • Eis kann ich zu jeder Jahreszeit essen und esse ich auch.
      Eigentlich fast täglich ein Multivitamin-Eis, gute Ausrede woll?
      Das Vollmondbild stammt aus 2012, war mir zu kalt gestern Abend 😉

      Liebste Grüsse ♥

      Gefällt mir

      • Nachdem du dafür zwei Antworten hattest, hab ich doch auch mal googeln müssen:

        Die immer gleiche Seite des Mondes
        Eigenrotation des Mondes, Stand zur Erde
        Vergrößerung des Bildes

        Gebundene Rotation des Mondes

        In 27,3 Tagen umrundet der Mond einmal die Erde. In der gleichen Zeit dreht er sich auch einmal um seine Achse – und wendet deswegen der Erde immer die gleiche Seite zu. Diese so genannte gebundene Rotation ist kein Zufall: Die starken Gravitationskräfte der Erde bremsen den viel kleineren Mond in seiner Eigenrotation so ab, dass sich die Rotation an die Umlaufzeit angepasst hat. Der Mond bremst aber auch die Erde etwas ab: Die Gezeitenkraft, die sich sogar im Erdmantel bemerkbar macht, verlangsamt die Rotation der Erde: Jährlich werden die Erdtage durch diese Gezeitenreibung um rund 16 Mikrosekunden (0,016 Millisekunden) länger.
        Etwas mehr als die Hälfte
        Mondlibrationen

        Mond-Librationen

        Wir sehen zwar immer die gleiche Seite des Mondes, doch wer genau hinsieht, sieht ein bisschen mehr: Knapp 60 Prozent der Mondoberfläche bekommen wir im Lauf der Zeit zu Gesicht. Durch seine elliptische Bahn ist der Mond mal schneller, mal langsamer in der Umrundung der Erde – nicht aber in seiner Eigenrotation. Dadurch dreht er uns mal mehr die westliche Seite, mal mehr die östliche zu. Dann können wir ein kleines Stück über seinen rechten oder linken „Rand“ hinaus sehen. Und durch die Schräge seiner Bahn zur Ekliptik sehen wir mal etwas nördlichere oder südlichere Bereiche seiner Oberfläche. Diese Schwankungen heißen Librationen des Mondes – sein scheinbares Pendeln um die Achse, aus unserem Blickwinkel. Sie können die Librationen sehen, wenn Sie die Krater oder Berge am Rand der Mondscheibe durch ein Fernrohr beobachten.

        Die Gravitationskraft des Mondes stabilisiert die Erdachse. Die Erde würde ohne ihren Trabanten leicht ins Taumeln geraten – etwa, wenn ein Planet wie Mars nahe an uns vorbeizieht. Und eine taumelnde Erdachse würde die Jahreszeiten buchstäblich Kopf stehen lassen. Doch wie der schwingende Hammer den Hammerwerfer beim Drehen stabilisiert, so stabilisiert uns unser Mond – und zugleich das Klima der Erde.
        Quelle:
        http://www.br-online.de/wissen-bildung/spacenight/sterngucker/mond/rotation.html

        Wäre mir also nicht in den Sinn gekommen.
        Für mich sieht der Vollmond immer gleich aus, je nach Fotograf/Kamera eben klarer oder milchiger

        Gefällt mir

      • Ich will von Haus aus immer alles ganz genau wissen *g*
        Und da du darüber nachgedacht hast, musste ich na klar noch einen drauf setzen und lesen gehen *g*
        Jetzt wissen wir beiden es und wer sonst noch die Kommentare liest, der dann auch 😉

        Ich wünsche dir eine gute Nacht, schlaf schön ♥

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.