Traubenkirschen-Gespinstmotte


Die liebe minibares hat gestern einen Artikel über Spinnennester geschrieben. Dort antwortete ich, das es sich vll. um eine Traubenkirschen-Gespinstmotte handeln könnte.

Ich habe letzte Woche eine wunderschöne Stockrose geknipst. Ich liebe diese Malvenart.

2014-07-06-Stockrose Traubenkirschen-Gespinstmotte2 -Gruss©die3kas

Hier noch mal in weiss

2014-07-06-Stockrose Traubenkirschen-Gespinstmotte3weiss -Gruss©die3kas

Und während ich am Knipsen bin, finde ich diese Gespinst-Motte

2014-07-06-Stockrose Traubenkirschen-Gespinstmotte -Gruss©die3kas

2014-07-06-Stockrose Traubenkirschen-Gespinstmotte -Gruss©die3kas

Sie ist der Übertäter wenn Blumen, Blüten, Hecken, Bäume über und über mit Gespinste übersät sind und die Blätter kahl gefressen sind.

Eigentlich findet man sie eher an Trauben-Kirsch-Bäumen, die haben wir hier ja in der Nachbarschaft zur genüge.
Da wollte sie wohl mal kurz etwas leckeres an der Malve futtern…

Advertisements

11 Kommentare zu “Traubenkirschen-Gespinstmotte

  1. Malven sind wunderschöne Blumen. Wahnsinn in wie vielen Farben es sie mittlerweile gibt 🙂
    Die Gespinstmotte ansich ist übrigens auch sehr hübsch wie ich finde. Wir hatten vorgestern Abend plötzlich eine in der Wohnung. Sie hat leider nicht lange überlebt dank der Katzis 😉

    LG Frauke

    Gefällt mir

  2. Ich liebe Stockrosen. Wir hatten sie auch im Garten und sie blühten immer so toll. Bei mir waren immer die Blätter befallen und ich habe sie dann einfach abgepflückt, dass kann auch die Gespinstmotte gewesen sein. Man kennt sich da ja nicht so aus. Aber es ist immer schade, wenn die schönen Gewächse so befallen sind. Und ich habe immer den Eindruck, wenn sie erst da sind bekommt man sie schlecht wieder weg.
    Meine Rose auf dem Balkon hat auch immer mal wieder Mehltau auf den Blättern. Ich habe sie abgewaschen und dann ist es weg. Aber irgendwann ist der Mehltau wieder da. Nun habe ich die Rosen zurückgeschnitten und es sind lange neue Triebe gewachsen. Bin gespannt, ob sie noch einmal blühen. Man holt sich die Schädlinge mit anderen Pflanzen ins Haus (oder auch in den Garten) und dann wird alles verseucht. 😦 und ich bin ganz traurig.

    Es grüßt dich Piri ♥

    Gefällt mir

    • Wir kommen gerade heim und mein Mann wollte mir unterwegs beim Einkaufen, wir waren in Bochums Innenstadt,
      er brauchte Teile für seinen Elektroroller, und ich habe dann aber gesagt, dieses Jahr kaufe ich keine Rosen mehr.
      Meine hatte ich ja ordentlich mit dem Milchwasser (1:9) eingesprüht.
      Unten die haben das ganz gut angenommen, nur sehen die dieses Jahr alle verregnet aus…
      Hier oben die haben wieder Mehltau angesetzt, da muss ich noch mal sprühen.
      In den leeren Kasten, wo ich die Rosen entsorgt hatte, habe ich jetzt Chrysanthemen gepflanzt.
      Ich bin drauf und dran unten alles platt zu machen.
      Ich kann es nicht mehr. Ich falle in letzter Zeit zu oft und zu lange aus und dann muss ich mich auf den Haushalt konzentrieren.
      Da habe ich einfach keine Kraft mehr für das Beet da unten.
      Und deshalb dann anschliessend wieder in den Seilen zu hängen, muss auch nicht sein.

      Ich setze überhaupt im Moment meine Prioritäten.
      Sämtliche Kochblog bis auf ein paar ganz wenige habe ich aus dem Feedreader geworfen.
      Dekoblogs auch ziemlich aussortiert und noch so einiges. Und so wichtig ist mir das gerade nicht.
      Es wurde einfach täglich zu viel Zeit verbraucht nur zu lesen oder zu löschen.

      Wenn der Körper nach mehr Schlaf verlangt, muss ich dem wohl nach gehen.
      Ich dachte im Alter braucht man weniger Schlaf *grins*

      Nicht traurig sein, versuche es doch auch noch mal mit Milchwasser.
      Bei meinem Bruder war die komplette Kirschlorbeerhecke angegriffen.
      Das waren bestimmt 60m.
      Er hat jemanden kommen lassen und der hat die bearbeitet und geschnitten.
      Das ist aber auch ein Werk nach diesem milden Winter.

      Mich hat letzte Woche ein Vieh auf dem rechten Oberarm vier Mal gestochen.
      Du kannst dir kaum vorstellen wie das juckt. Ich habe alles aufgekratzt und
      zum Schluss die Kortison Creme von meinem Mann drauf geschmiert, weil nichts anderes mehr half.
      Ich werde nachts wach weil das so juckt.
      Weiss der Teufel was mich da erwischt hat, solche dicken und teuflisch juckenden Stecher hatte ich noch nie.

      Ich lege mich jetzt eine kleine Runde hin, hab einen schönen Abend ❤

      Gefällt mir

      • Nicht das dich eine Zecke gestochen hat! Sei vorsichtig mit dem Jucken. Dein Gesundheitszustand hört sich nicht gerade gut an. Sieh mal, ich bin mit meinen 77 Jahren nicht übermäßig müde. Ich mache meinen Mittagsschlaf erst seit der OP und auch nur, um mein Bein zu strecken. Sonst brauche ich mittags keinen Schlaf. Aber mein Mann ist auch den ganzen Tag müde. Ich denke das kommt davon, dass er sich zu wenig bewegt. Aber er kann leider keine Spaziergänge machen, da macht sein rechtes Bein nicht mit. Ach ja, so hat jeder seine Wehwehchen. Der eine mehr, der andere weniger. Wie wir bereits oft beschrieben und diskutiert haben. Mach das Beste daraus, meine Liebe und konzentriere dich auf das Wichtigste (haushalte mit deinen Kräften) und mache nur was dir Spaß und Freude macht. Vielleicht liegt alles nur an diesem tropischen Wetter, dass mächtig aufs Gemüt drückt.

        Wünsche dir eine erholsame Nachtruhe.
        LG Piri ❤

        Gefällt mir

      • Mein Mann hat seit heute Abend auch so einen fetten Stich.
        Er hatte auch erst eine Zecke bei mir vermutet, denn die vier Stiche haben es ganz schön in sich. Seiner wird auch total dick und ist bestimmt 4 cm im Durchmesser. Ich habe gerade das Mückenspray hervor geholt. Wenn wir ins Bett gegen, wird das Wohnzimmer ein gesprüht, damit dieses Mistvieh ausgeräuchert wird.
        Bei mir wird die Fibromyalgie schlimmer 😉
        Und das Rheuma hat sich auf Oberbeine und Oberarme gesetzt.
        So langsam fange ich an diese Krankheiten zu hassen.
        Bislang habe ich die einfach verdrängt und mich ergeben und wenn ein Schub kam mich ausgeschlafen.
        Der letzte kam sonst wo her und hält schon recht lange an…

        Na klar, immer positiv denken 😉
        Ich danke dir ❤

        Schlaf schön 🙂

        Gefällt mir

  3. Liebe kkk, danke für diesen Beitrag.
    Genau Stockrosen sind wunderschön.
    Aber da hattest du ja einen superguten Blick, diese Motte überhaupt zu entdecken.
    Normal hat man ja nur Augen für die Blüten.
    Ich glaube, so ein Vieh habe ich auch mal irgendwo gesehen, frag mich aber nicht wo!!!
    Lieb von dir, meinen Beitrag zu ergänzen.
    Ganz liebe Grüße ❤
    Bärbel

    Gefällt mir

    • Ich hatte die Motte erst für einen Schmetterling gehalten, bis mir aufging,
      ne das kann nicht sein. Die Flügel waren so eingeschlagen 😉

      Ich hätte den Beitrag eh geschrieben, nur wann…
      Da habe ich ihn doch gleich fertig gemacht 😉

      Hab einen schönen Sonntagnachmittag ❤

      Gefällt mir

      • Wir waren kurz am Kanal, aber das Badewannenrennen war schon vorbei.
        Echt klasse, dass du sie zeigst, so ist das eine geniale Ergänzung zu meinen Spinnweben.
        auch euch einen guten Sonntag ♥

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.