Jetzt ist es passiert…


Ich habe mein Auto verkauft!
Seit Jahren will ich das in Angriff nehmen und letzten Freitag habe ich ein Inserat geschaltet und nun ist das Autoken verkauft.
Weg ist es.

Ich habe bevor der Käufer kam noch schnell einen Blick darauf geworfen und bin ins Haus.
Dr. Vielguut hat die Verhandlungen geführt und ist jetzt auf dem Weg zum Strassenverkehrsamt um das Auto abzumelden und der Käufer fährt dann die letzte Fahrt damit nach Hause,
wo er es morgen erneut anmeldet.
Ummelden ging nicht, weil er aus einer anderen Stadt kommt.

Obwohl ich in den letzten Jahren kaum damit gefahren bin,
bin ich mir nicht sicher ob ich ohne Auto sein will…
Dieses musste weg, auf jeden Fall.
Es war ein Diesel Kombi und da sind nicht nur die Steuern teuer,
sondern ich darf damit auch nicht in die Innenstadt,
weil ich keine grüne Umweltplakette daran hatte.

Dr. Vielguut darf damit fahren, weil er 90% schwer Behindert ist mit dem entsprechenden Merkzeichen. Doch das nützt mir ja nichts.

Ok, ich fahre viel lieber mit dem Bus in die Stadt,
da brauche ich keinen Parkplatz suchen und bezahlen. Das gebe ich gerne zu. Zumal ich die Bus- und Zugfahrten frei habe 😉
Doch mal eben schnell hier hin und da hin, ist mit dem Bus ja nicht wirklich zu machen.

Gut, ich kann ja mit Dr. Vielguuts Auto fahren, will ich aber nicht wirklich.
Man wird sehen wie ich das hin bekomme, sonst kaufe ich mir eben einen kleinen Benziner 😉
Da ist der Sprit zwar teurer, aber bei den wenigen Km die ich fahre,
spare ich das an der Kfz-Steuer wieder ein.

Winke winke, Allzeit gute Fahrt

2014-07-10-Opel Astra verkauft-Gruss©die3kas

2014-07-10-Opel Astra verkauft-Gruss©die3kas

Advertisements

6 Kommentare zu “Jetzt ist es passiert…

  1. Es ist immer ein bisserl Wehmut dabei, wenn das alte Auto weg kommt!
    Wenn du aber doch eine gute Anbindung in die Stadt hast, dann geht das doch,
    zumal Du die Fahrt frei hast! Ich würde mir dann kein neues mehr kaufen!
    Dein Schatz hat doch eines!!!!
    Wünschen wir Deinem getreuen, alten „Vierräder“ allzeit gute Fahrt!

    Liebe Grüße * Renate *

    Gefällt mir

    • Sicher geht das, nur hier direkt im Ort eben nicht.
      Ich shoppe gerne schnell mal in der Fussgängerzone, am Ende liegen meine Geschäfte. Wo hält der Bus? Mehr als vor dem Anfang.
      Hin könnte ich ja noch laufen, nur zurück würde ich es nicht schaffen.
      Also muss ich mit dem Auto fahren.
      Zu den Supermärkten ausserhalb meines Radius fährt auch kein Bus,
      innerhalb meines Radius auch nicht, weil die Stresse für den Bus zu kurz ist, mich mich zum Laufen aber zu lang.
      In der Innenstadt (mit Bus) könnte ich ja fahren, doch der Bus braucht für einen Weg ich glaube eine dreiviertel Stunde. Also bin ich schon eineinhalb Stunde unterwegs und noch nicht da wo ich hin will.
      Mal sehen was ich machen werde… ich werde wohl das Auto vom Liebsten nehmen müssen, zumindest hier im Ort 😉

      Liebste Grüsse ♥

      Gefällt mir

  2. Siehste, und isch abe gar kein Auto – noch nie gehabt
    Aber es ist sicher schon gut mobil zu sein, auf jeden Fall wenn man es gewohnt ist. Meinen kleinen Einkauf mache ich mit dem Rad und zur Arbeit komme ich gut dahin (würde sogar zu Fuss gut gehen)

    Liebe Grüße ♥

    Gefällt mir

    • Ich könnte auch zu Fuss einkaufen gehen, real und Aldi liegen um die Ecke.
      Aber ich will ja meist zu Geschäften die in der anderen Fussgängerzone liegen.
      Wir haben hier zwei 😉
      Ich werde wohl das Auto vom Liebsten fahren müssen…
      Zwei Autos ist eigentlich Luxus pur, denn wir fahren ja nur Einkaufen oder zum Arzt.
      Aber unabhängig sein ist auch toll 😉
      Ich bin es eben gewöhnt…

      Liebste Grüsse ❤

      Gefällt mir

    • Ich habe seit meinem Führerschein ein eigenes Auto. Egal ob Diesel oder Benziner.
      Mir ist das echt egal, ausser ich kann sparen, aber dafür fahre ich jetzt einfach nicht genug…

      Ich grüsse dich 🙂

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.