Es ist mal wieder Nostalgiezeit bei Doro


nostalgie-mini

Zweiter Samstag im Monat und es ist Nostalgiezeit bei der guten Doro

Das Thema lautet: KARNEVAL

Tja, da ist bei mir nichts mehr zu holen…
Ich habe in der Jugend diese Feiern unter Freunden nicht besonders geschätzt, weil da schon Alkohol getrunken wurde und in jeder Ecke gequalmt wurde.
Ich selber habe erst nach meiner Ausbildung mit dem Rauchen begonnen und nun rauche ich schon 18 Jahre nicht mehr…

Ich erinnere mich an eine Fete am Rosenmontag, ich war als Putzfrau verkleidet und auf der ganze Fete ging es nur um Flaschen drehen 😉
Nein, diese kleinen grünen Jungs (14-15 Jahre) mochte ich so gar nicht und ich hab mich dann verdrückt.

Einen Umzug in unserer Stadt gab es glaubig ab 1980… Ja ich komme aus einer kleinen Stadt und da war es mit Karneval nicht so dolle.
Na klar wurde jedes Jahr Rosenmontag meine Mutter ins Auto geladen und wir haben den Zug geguckt. Oft bei massig Schnee. In der Stadt trafen wir dann alles was Rang und Namen hatte. Doch eine Verkleidung kam für mich nicht in Frage.

Rosen- bze Pfeilchendienstag gingen wir immer in ein bestimmtes Lokal unserer Stadt um Lumpenball zu feiern. Da war verkleiden Pflicht und wir waren mit unseren ganzen Freunden dort versammelt. Man traf dort auch gerne frühere Freunde, die man Jahre nicht gesehen hatte. Das war für mich das beste 😉

1984 trennte ich mich von meinem Freund und zog für eine kurze aber bestimmte Zeit ins Rheinland. Boh ne, Fasching am laufenden Band.
Da ich dort eine befreundete Gastwirtin kannte, habe ich es vorgezogen zu Kellnern 😉
Das habe ich zwei Jahre mitgemacht und dann bin ich dort wieder weg.
Ich bin dem Alkohol nicht total abgeneigt, aber das war mir dann einfach zu viel des Guten.

1986 zog es mich ins Münsterland und dort wurde auch gefeiert, aber meines Erachtens (noch)in Maßen. Ich habe ab da nie wieder Karneval gefeiert.
Was ich geliebt habe, waren im TV die Büttenreden der einzelnen Karnevalssendungen. Ich habe sie geliebt und so gelacht… toll bis letztes Jahr.

Dieses Jahr habe ich schon einige Sendungen gesehen und die meisten nicht einmal ganz. Es hat mir einfach nicht mehr gefallen. Das war mir alles zu politisch und zudem Personen angreifend geworden.
Am Freitagabend bei „Mainz bei Mainz wie es sinkt und lacht“, haben sie das Lachen entweder vergessen und sie sind dafür extra in den Keller gegangen.
Um dreiundzwanzig Uhr konnte ich mir das nicht mehr antun und wir haben umgeschaltet auf meine Lieblingssendung „The Closer“. Das war zwar eine Wiederholung aber alle Male besser die ehemals so geschätzte Karnevals Sendung.

Am Montag werden wir evtl. den Umzug von Köln im TV gucken,
denn es ist ja recht interessant die Motiv-Wagen anzuschauen.

Das war es meist. Evtl gehen wir abends Essen, das haben wir meisten gemacht.
Es liegt aber ganz daran wie es meinem Mann bzw. mir geht.
Kann auch sein das wir erst Aschermittwoch essen gehen, aber dann keinen Fisch.
Lust hätte ich auf das Restaurant von dem ich vor einigen Wochen berichtet habe.
So ein lecker Rumpf-Steak vom Holzkohlegrill, ja das würde mir gut schmecken.

Ihr seht (lest), Karneval ist nicht mein Ding.
Zumal ich auch keine Grossveranstaltungen mehr mag.

Und Ihr so? Stürzt ihr euch ins Vergnügen oder geht euch Karneval nichts an?

Advertisements

8 Kommentare zu “Es ist mal wieder Nostalgiezeit bei Doro

  1. Liebe kkk, immerhin haben wir Kinder aus den drei Häusern Karneval gefeiert, mit selbst hergestellten Kostümen.
    Welche kaufen, darauf wären wir nicht gekommen.
    Mein Bericht ist online.
    Aber Alkohol trinken, das habe ich auch nicht gern gemacht.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • Ich hatte dir gestern Abend noch einen langen Kommentar geschrieben und dann beim Absenden war er futsch… Mist…
      Ich trinke schon mal ein Weinchen. Bier nicht, höchsten mal einen guten Schluck zu Reibekuchen.
      Meist bleibt die halbe Weinflasche Wochen im Kühlschrank liegen, bis ich sie weiter trinken mag.
      Ich trinke nur wenn ich darauf Lust und Geschmack habe, und das kommt im Jahr nicht sooo oft vor 😉
      Ich habe nur etwas gegen diese sinnlosen Besäufnisse.
      Wir sind doch keine 17 mehr um nächsten Tag prahlen zu können, der Beste gewesen zu sein…

      Sei lieb gegrüsst ♥

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.