Lebenserwartung… eines Rauchers


Ich möchte nun nicht auf Raucher herum hacken.
Ich habe selbst geraucht und zwar täglich so viel, das ich 20 Jahre im Voraus geraucht habe 😉

Nun rauche/n ich/wir seit 18 Jahren nicht mehr.
Ich hörte auf weil mein Mann an COPD erkrankt war und mit dem Rauchen aufhören musste und bin sehr zufrieden mit uns, denn auch der Gatte hörte ein halbes Jahr nach mir auf.

Wie schädlich Rauchen ist, will ja kein Raucher wissen. Wir damals auch nicht…

Dennoch möchte ich euch heute einen kleinen Bericht nicht vorenthalten.
Vll. motiviert es ja den einen oder anderen die Glimmstengel entgültig aus zu lassen, wenn es die Kosten schon nicht schafften.

Rauchen scheint mit Abstand die schädlichste Angewohnheit zu sein. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) haben herausgefunden: Männer, die über zehn Zigaretten am Tag konsumierten, verloren 9,4 Jahre an Lebenserwartung, Frauen 7,3. Auch ein geringerer Tabakkonsum kostete beide Geschlechter Lebensjahre – in etwa fünf. Denn Tabak erhöht zum Beispiel die Gefahr, Krebs, COPD und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu entwickeln.

Quelle:
http://www.netdoktor.de/Bildergalerie/17-Jahre-laenger-leben-245/2.html

Ich habe nichts gegen Raucher, sogar der Besuch darf bei uns im Haus rauchen.

Allerdings sollte er sich gut ansehen, wie mein Gatte am Sauerstoffgerät hängt oder nachts vor Husten nicht in den Schlaf kommt.

Leider wird man immer erst klüger wenn die COPD (Lungen und Bronchien Erkrankungen) einen selbst erwischt hat.

Warnen bringt da auch nicht viel…
Jeder ist für seinen Körper und sein Leben selbst verantwortlich.

Passt gut auf euch auf!

Advertisements

16 Kommentare zu “Lebenserwartung… eines Rauchers

  1. ich habe bis vor 6 jahren auch noch geraucht, bin aber immer aus ruecksicht auf meine familie nach draussen in den garten gegangen. Im Bundesstaat North Carolina war das rauchen in den lokalen auch nicht verboten, so wie hier in Ohio. als wir dann mitten im winter, ein paar tage vor weihnachten hier nach Ohio hoch gezogen sind, habe ich von heute auf morgen mit dem rauchen aufgehoert, da ich erstens mal kaelte nicht ertragen konnte und deswegen auch nicht vor die tuer wollte, da rauchen hier in allen lokalen verboten war.
    in unserem nachbarstaat Kentucky ist das rauchen allerdings noch erlaubt, da es in Kentucky ja tabakanbau gibt genauso wie in North Carolina. in NC konnte ich zu den tabakfeldern laufen (das war gar nicht weit von unserem haus entfernt) und da konnte ich mir tabakblaetter mopsen, sie dann trocknen und anschliessend kleinhacken und mir die zigaretten selbst drehen. brauchte nur zigarettenpapier kaufen.

    also die saukaelte hier im winter hat mich zum nichtraucher werden lassen. und es ist mir gar nicht mal schwer gefallen. ich habe nichts gegen raucher, aber sie sollten sich bewusst sein, wie sehr sie ihrer gesundheit doch schaden. die lungen, bronchen, augen, herz und kreislauf, alles wird mit angegriffen. und man altert auch schneller, da es der durchblutung schadet.

    also wenn dein mann COPD hat, kaeme mir kein gast ins haus der raucht, die sollen dann alle schoen vor die tuere gehen, sommer wie winter. das ist meine meinung. warum laesst dein mann so was zu wenn er dann nachts kaum noch luft bekommt? da tut mir dein mann richtig leid. er tut sich damit keinen gefallen und du natuerlich auch nicht. die gesundheit geht immer vor und dafuer sollte JEDER verstaendnis aufbringen koennen.

    lg
    Sammy

    Gefällt mir

    • Liebe Sammy, zum einen haben wir hier ja nicht so viele Freunde gefunden, da durch die Krankheiten ein Ausgehen und Leute kennen lernen nicht so ging. Zum anderen ist es nur noch meine Freundin die aber sehr wenig raucht. Und sie geht auch auf den Balkon, ausser bei sau Kälte. Im Winter kommen Wetter bedingt weniger Freunde zu uns, auch weil die Gefahr einer Ansteckung von Erkältung, Husten, Niessen wesentlich grösser ist als im Sommer.
      Ein ehemaliger Nachbar raucht noch, kommt aber meist auch nur in den Sommermonaten und da sitzen wir auf dem Balkon. Meine Familie raucht gar nicht ausser meine Schwägerin und die geht auch zu Hause nach draussen.
      Alle anderen haben inzwischen aufgehört.
      So kann man damit leben wenn denn alle jubel Jahre mal jemand kommt der raucht.
      Wir wollen es nur nicht verbieten 😉

      Rauchen schädigt den ganzen Körper und die Gefahr erkennt man erst wenn man selbst erkrankt ist oder ein Angehöriger.
      Auch muss die COPD einen gewissen Grad der Erkrankung (es gibt 5 Stufen) erreicht haben um die gesundheitlichen Schwierigkeiten zu haben. Dann wird den meisten die COPD erst richtig bewusst… und etlichen immer noch nicht.

      Ich war vor Jahren in einer Lungenklinik, mein Mann hatte Untersuchungen, und setze mich zum Warten in die Cafeteria.
      Da bin ich wieder raus… die Todkranken husteten sich die Lunge aus dem Hals. Kaum war der Anfall vorbei, wurde ein Glimmstengel angesteckt. SCHRECKLICH!!!

      Heute wird den Zigaretten soviel Dreck bei gemischt, dass das Rauchen noch viel schädlicher macht und zudem süchtiger als früher. Die Männer rauchen schliesslich schon Jahrhunderte.
      Ich denke oft, die Dinger können gar nicht teuer genug sein aber das müsste man dann auch mit Alkohol etc. machen.
      Also nicht wirklich abschreckend. Und diese Texte als Todesanzeige aufgemacht und demnächst die Bildchen auf den Packungen, das schreckt nur wenige ab.
      Entweder man setzt in den Schulen an… ein Praktikum in den Lungenkliniken oder Rehazentren wäre am besten 😉 ,
      oder es ist zu spät, denn meist beginnen die Jugendlichen in den Schulen das Rauchen.
      Nur das hat man zu meiner Zeit ja schon mit den Drogen gemacht und hat auch nicht alle abgeschreckt.
      Aus meiner Klasse ist mittlerweile (seit 15 J.) schon einer an Drogen gestorben.
      Entweder man hat es im Kopf (genauso wie Abnehmen) oder das wird nichts… meine Meinung.

      Sei lieb gegrüsst ♥

      Gefällt mir

      • viele die todkrank sind, rauchen trotzdem weiter, die sagen sich, was soll’s ich bin eh schon todkrank. ach ja, da faellt mir direkt die tante meines mannes wieder ein, die hat knochenkrebs und die qualmt unbesorgt weiter, ganz egal wieviele chemos sie schon ueber sich ergehen lassen musste. rauchen und alcohol macht genauso suechtig wie drogen und genauer genommen ist das ja fast eine droge, nur eben legal. ich haette nie und nimmer gedacht ich wuerde jemals mit dem rauchen aufhoeren. als wir noch in NY gewohnt haben, hat eine packung schon $8.00 gekostet. ich moechte nicht wissen wieviel die jetzt kosten. aber die leute lassen sich weder durch die hohen preise noch durch warnungen auf den packungen abschrecken. ich bin froh, dass ich so einen starken willen gehabt habe um mit dem rauchen aufzuhoeren. erstensmal schaedigt es die gesundheit, zweitens sind mir zigaretten viel zu teuer (fuer das geld kaufe ich mir lieber was schoenes) drittens altert man viel schneller und viertens stelle ich mich im winter nicht in die saukaelte, nur um mal eben einen glimmstengel inhalieren zu koennen, die mich schneller in mein grab bringen. nein danke!!! mein sohn hat nachdem ich aufgehoert habe, angefangen zu rauchen, da hat auch das ganze predigen das die hier in den schulen machen nichts genuetzt. er hat ein jahr lang geraucht. dann war ploetzlich schluss, er wollte dass zeugs nicht mehr und ich bin sooo froh, dass er diese entscheidung getroffen hat. er ist nun seit gut 3 jahren rauchfrei

        hier drueben wird es den kids in der schule schon eingehaemmert wie schaedlich das rauchen ist. aber das ist dennoch keine garantie, dass die kids nicht doch mit dem rauchen anfangen, nur um es mal auszuprobieren.

        ich bin da uebrigens ganz deiner meinung mit dem was du geschrieben hast.

        Gefällt mir

      • Ja besser sind so einige Sachen, die man besser lässt.
        Aber wenn man jung ist, sieht man die Welt etwas anders.
        Warnen hilft meist nicht viel, jeder muss wohl seine Fehler selber nachen.
        Kann sein das heute in den Schulen verschärfter gewarnt wird, ich bekomme das nicht mehr ganz mit 😉
        Ich glaube hier kosten die Zigaretten jetzt 7 Euro !!! 7 € = 7,52682 US$

        Gefällt mir

  2. Ganz ehrlich … bei mir müssen die Raucher auch vor die Tür. Wir haben allerdings nur einen Raucher im engeren Freundeskreis und der verzichtet ganz darauf, wenn er bei uns ist 🙂

    Ich habe noch nie geraucht, noch nicht mal an einer Zigarette gezogen. Fand Rauchen immer schon ekelhaft, auch wenn ich nichts gegen Raucher habe. Muss ja jeder selbst wissen, was er sich antut.

    Dass ich so eine Abneigung gegen das Rauchen habe, liegt wahrscheinlich darin begründet, dass meine Mama sehr starke Raucherin ist und es bei uns früher immer dermaßen verqualmt in der Bude war und jetzt bei ihr immer noch ist. Wenn ich meine Mama besucht habe, stinken meine Haare und Klamotten dermaßen, dass alles inkl. mir direkt in die Wäsche bzw. Dusche kommt *brrrrr* Das Schlimme ist ja, dass die Raucher selbst das gar nicht riechen und meine Mutter dann immer der Meinung ist, ich würde übertreiben 😦

    Gefällt mir

    • Richtig, Raucher riechen das nicht und Nichtraucher riechen das sofort… sagt ein Exraucher 😉
      Deshalb riecht es in einem Nichtraucherhaushalt auch gleich Tagelang unangenehm wenn ein Raucher da war.
      Heut zu Tage rauchen viele auf dem Balkom, hier bei uns in der Siedlung bestimmt 80%.
      Das ewige renovieren fällt damit ja auch flach.

      Lieben Gruss ♥

      Gefällt mir

  3. wer bei mir rauchen will GERNE kkk
    nur der MUSS dann vor die Tür gehen..zwei Leute kommen seitdem nicht zu mir 😀
    LG vom katerchen
    denn so trennt sich Spreu vom Weizen

    Gefällt mir

  4. Ich habe NIE!!!!!!!!!!!! geraucht und trotzdem habe ich Lungenhochdruck und muss am Sauerstoffgerät sein!
    Das ist doch echt ungerecht!!!!!! Ich habes so gut wie NIE!!!!!!!! getrunken und trotzdem ist meine Leber krank!
    Darüber darf man gar nicht nachdenken!!!!! Es ist so!
    Ich weiß aber, dass Rauchen schädlich ist – im Bekanntenkreis hat man ja viele Beispiele davon!
    Leider!

    Liebe Grüße * Renate *

    Gefällt mir

    • Liebe Renate, ich weiss, dich hat es doppelt arg erwischt.
      Manchmal fragt man sich was wäre wenn… nur es nutzt ja nichts 😉
      Man steht jetzt dafür oder mitten drin und muss gucken wie man klar kommt.
      Wir kennen das zur Genüge… mal selbst verschuldet, mal schuldlos.
      Wieso Krankheiten so ungerecht verteilt werden, ist wirklich eine sauerei…
      Es gibt so viele böse Menschen…das wäre doch eine gute Strafe, gell?

      Ich drück dich mal ganz lieb ❤

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.