53/366 Wäsche trocknen … 22. Februar


Gestern habe ich Wäsche gewaschen… ja auf einem Sonntag.
Mir ist der Tag egal…
Ein Sonntag ist für mich so gut wie jeder andere Tag.
Meine kleinen Wohnzimmergardinchen hatten es nötig.
Am Samstag hatten wir eine grosse ALU Jalousie angebracht…. noch nicht auf dem Bild

2016-02-22-Tag-53-Gardinchen-Gruss-die3k©s

2016-02-22-Tag-53-Gardinchen-Gruss-die3k©s

Doch für zwei so „Läppchen“ lohnt es sich ja nicht eine Maschine an zu werfen.
Also habe ich die Betten abgezogen, wir hatten ganz helle Fanellbettwäsche drauf
und dazu noch das eine oder andere helle Kopfkissen.
Maschine voll.
Dann habe ich natürlich unsere Wäschetruhe sortiert und kam so auf vier Maschinen Wäsche.

Zwei habe ich heute weg gewaschen.
Als erstes eben die ganz helle Wäsche mit der Gardine.
Die habe ich direkt im Keller auf gehangen.
Da habe ich gesehen, dass der Trockenkeller fast leer ist
und habe direkt eine Maschine mit roter Wäsche angestellt.

Unser Trockenkeller ist für das ganze Haus… 7 Parteien.
Meine direkte Nachbarin ist im Urlaub, da kam also keine Wäsche.
Erst zum Wochenende.
Dann habe ich meine Wäsche weg und sie hat doppelte Leinen 😉
Man will ja wenn man heim kommt schnell die Wäsche weg haben, da sind mehr Leinen von Vorteil.
Trocknen wird es schnell.
Wir haben zwei Heizkörper in dem grossen Raum, da trocknet alles gut.

Früher hatte ich einen elektrischen Abluft-Trockner.
Den habe ich abgeschafft als wir hier her zogen. Brauche ich nicht mehr.
Nichts muss mehr so schnell getrocknet werden.

Und ihr? Wie trocknet ihr eure Wäsche?

Advertisements

9 Kommentare zu “53/366 Wäsche trocknen … 22. Februar

  1. Ich wasche auch an einem heiligen Sonntag ab und an. Immer so, wie es gerade passt und das macht bei uns im Haus auch jeder andere. 😉

    Getrocknet wird teilweise im Trockner und teilweise oben in der Wohnung auf einem kleinen Wäscheständer … je nach Wäsche. 🙂

    LG Frauke

    Gefällt mir

  2. Wäscheständer aufklappen, Wäsche aufhängen, Seitenflügel zuklappen, fertig. Steht bei mir im Bad. Wäschekeller gibt es hier nicht, Dachboden ist nicht geeignet und für einen Trockner fehlt mir dank Dachschrägen der Platz

    Gefällt mir

  3. Mein Mann hat am Samstag eine Maschine gewaschen. Wir tun immer alle Farben rein, aber auch ein Tuch, was die Verfärbung stoppt und den Schmutz aufnimmt. Das ist genial! Sogar mein Mann vergisst es nicht, reinzutun. Das ist von Beckmann.
    Er hat die Wäsche hier im Wohnzimmer aufgehängt. Hätten wir Besuch bekommen, hätte er sie oben hin gehängt.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • Das Tuch kenne ich.
      Ich habe eine Macke…
      Wenn ich etwas sehe (Kleidung) was mir gefällt, kaufe ich meist zwei drei Teile davon.
      Da kann ich in Ruhe Wäsche sammeln und muss selten mal fix etwas gewaschen haben 😉
      Dafür kaufe ich dann nicht so oft etwas.
      Im Hause tragen wir eh nur einfarbige T-Shirts, da werden auch gleich mehrere gekauft.
      Und die Jogginghosen bze Leggings…da ist reichlich vorhanden.
      So wird Wäsche oftmals 8-10 Tage gar nicht gewaschen…

      Gefällt mir

  4. Ich wasche sehr viel, da ich nicht gerne etwas rumliegen habe. Mit den großen Stücken, wie Bettwäsche u. ä. gehe ich auch in den Trockenraum. Der Trockenraum wird von den Bewohner des Hauses selten benutzt. Meine Nachbarin und ich sind wohl die einzigen, die den Raum nutzen. Wir sind auch am dichtesten am Trockenraum dran.
    Kleine Wäsche trockne ich auf dem Wäscheständer vorwiegend nachts in der Wohnung. Dann ist sie morgens trocken und ich kann sie wegbügeln. Wenn die Sonne scheint nutze ich auch den Balkon und nehme die Wäsche dann erst abends in die Wohnung rein. Da hat wohl jeder seine Gewohnheiten gefunden, prakisch, vorteilhaft und schnelle Erledigung. 😉
    Wünsche dir eine gute Nacht.
    ❤ lichst Piri

    Gefällt mir

    • Nein so viel wasche ich nicht.
      Ich sammele und dann habe ich meist eine Maschine helles, eine schwarze, eine rote, eine bunte.
      Bettwäsche wasche ich sofort weg. Abziehen und in die Maschine.
      Meist wasche ich abends und bringe die Wäsche dann in den Keller.
      Dann kann ich sie nächsten Tag abnehmen und evtl die nächste Wäsche aufhängen.
      Wäsche kann ich gewaschen nicht liegen sehen, die muss sofort bearbeitet/gebügelt werden und in den Schrank.
      Bügeln tue ich nur Oberhemden, Blusen etc.
      Wir tragen überwiegend T-Shirts, die werden Schnur gerade aufgehängt und im Keller noch zusammen gelegt.
      Dafür habe ich dort extra einen Ständer stehen.
      Ich habe im Bad einen Wäschespanner an der Wand, davor eine ganz grosse Ranke.
      So sieht man die Wäsche kaum 😉
      Auf dem Balkon trockne ich gar nicht,
      Da will ich sitzen oder aus dem Fenster die Vögel beobachten und keine Wäsche sehen *g*

      Ja so hat jeder seine Macken.
      Wir haben seit Samstag Niesel/regen.
      Der Sturm hat sich die Nacht aus getobt.

      Gleich fahre ich zum Ultraschall und zum Lungenfacharzt.
      Er wollte von Schatz eine Probe untersuchen.
      Die bringe ich schnell rein.

      Hab noch einen schönen Nachmittag ❤

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.