70/366 Lustiges….10. März


Thomas ist Student.
Er hat seine Mutter für den Sonntag zum Essen eingeladen.
Er wohnt in einer Zweier-Wohngemeinschaft mit einer jungen Studentin zusammen.
Während Mutter und Sohn am Tisch in der Küche sitzen und das Mahl genießen,
betritt die Mitbewohnerin das Zimmer.
Die Mutter realisiert, wie atemberaubend hübsch die Dame ist.
Sie bittet sie, sich dazu zusetzen und mit zu essen.
Die junge Frau lächelt und willigt ein.

Nach dem Essen verschwindet die Studentin wieder – sie müsse in die Stadt.
Vielsagend blickt anschließend die Mutter ihren Sohn an.
Der reagiert sofort: „Ich weiß ganz genau, was Du jetzt denkst. Das ist aber völliger Blödsinn. Anne und ich wohnen hier nur unter einem Dach. Das ist alles.“
Die Mutter wiegt den Kopf hin und her, sagt aber nichts weiter.
Eine Stunde später verabschiedet sie sich und geht.

Ein Monat ist verstrichen, als Anne zu Thomas sagt:
„Komisch, seit Deine Mutter hier war, ist meine Kamera verschwunden.
Sie hat hier auf dem Tisch gelegen.“
„Nun“, antwortet er, „ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sie mitgenommen hat. Aber ich schicke ihr eine Mail.“

Gesagt, getan. Thomas schreibt seiner Mutter:

„Liebe Mama, Anne vermisst ihre Kamera.
Kann es sein, dass Du sie aus Versehen eingesteckt hast.
Ich kann zwar nicht behaupten, dass Du sie mitgenommen hast,
ich kann aber auch nicht behaupten, dass Du sie nicht mitgenommen hast.
Es ist halt nur so, dass sie weg ist, seit Du bei mir warst.“

Ganz liebe Grüße, Dein Thomas.

Ein paar Stunden später kommt die Antwort:

„Mein lieber Sohn, ich kann nicht behaupten,
dass Du mit Anne schläfst und ich kann genauso wenig behaupten,
dass Du nicht mit ihr schläfst.
Es ist halt nur so, dass sie ihre Kamera längst gefunden hätte,
wenn sie in ihrem eigenen Bett schlafen würde.“

Ganz liebe Grüße, Deine Mutter.

Advertisements

4 Kommentare zu “70/366 Lustiges….10. März

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.