92/366 Busfahrt … 1. April


Gestern bin ich mit dem Bus in die Stadt gefahren um einen Artikel zu kaufen,
der bei uns auf dem „Dorf“ ausverkauft war.
Zuvor habe ich telefoniert und mir wurde der Artikel zweifach an der Kasse zurück gelegt.
Klasse, fand ich sehr nett.
Ich also in den Bus und ab in die Innenstadt .

So einen vollen Bus habe ich noch nie erlebt und obendrein war er 12 Minuten zu spät.
Das gibt es sonst nur bei „Winterwetter“.
Gut – es war kalt, von Frühling keine Spur, aber von Winter auch nicht.

Nach kurzer Zeit fand ich einen Sitzplatz und setzte mich schnell,
denn der Busfahrer fuhr einen heissen Reifen.
In der Innenstadt angekommen, hatte er die fehlende Zeit fast wieder eingefahren 😉

Ich holte meine Ware ab, kaufte noch zwei Artikel dazu, den dritten hatten sie auch nicht,
guckte noch schnell bei unserem Lieblingsschlachter rein und besorgte Wurst für den Gatten.
Ich selber futtere dann immer eine Frikadelle… eine gegrillte Frikadelle
und begab mich wieder zu Bushaltestelle.
Der Bus stand schon dort und ich ging einen Schritt schneller,
um nicht auf den nächsten Bus warten zu müssen.
Es war derselbe Fahrer…

Das ist ungewöhnlich, denn die Fahrer wechseln meist unterwegs untereinander.
Der eine hat dann Feierabend, ein anderer fährt eine andere Tour und was weiss ich noch aus welchen Gründen.

Der Bus war wieder relativ voll.
Drei Stationen weiter war dann der Fahrerwechsel.
Zudem stiegen ca 15 Flüchtlinge zu, gingen ins hintere Abteil.
Der Fahrerwechsel ging schnell von statten. Eben berichten wo welche Haltestelle verlegt wurde und Abfahrt.
Jetzt waren beide Fahrer im Bus.
Der 2. Fahrer stieg dann einige Haltestellen weiter aus.

Wiederum eine Haltestelle weiter stieg eine ältere Frau ein…
Viele andere Passagiere stiegen auch hier aus.
Mit Rollator. Sie setzte sich auf den Schwer behinderten Platz.
Tätschelte einen Koffer, der auf dem Rollatorsitz lag.

Plötzlich ging der Bus aus, der Fahrer verliess seinen Sitz
und ging zu der Frau mit der Frage: „Darf ich fragen was Sie in dem Koffer haben?“
Sofort Zoff im Bus… Die Dame machte direkt den Busfahrer an warum wieso weshalb… sie wäre keine Terroristin…

Der Busfahrer erklärte ihr schlicht, dass er nur wissen wolle was sie in dem Koffer hätte und mehr nicht. Die Dame machte weiter Theater.

Er verlangte den Fahrschein.
Sie zeigte ihren Schwerbehindertenschein, die Wertmarke zum vergünstigten Fahren
und ihren Ausweis, mit den Worten: „Im Koffer ist meine Handtasche!“
Der Busfahrer bedankte sich und ging zu seinem Fahrersitz zurück und fuhr an.
Die Frau machte weiterhin Theater, so dass ich überlegte,
mich ein zu mischen. Ich kann schlecht meine Klappe halten und ich bekam das Theater ja direkt mit.
Doch die Dame stieg an dem nächsten Haltestellenpunkt aus, samt Koffer…
Der ganze Bus atme auf und es begann rings herum eine Diskussion.

Dem Fahrer war die ganze Situation bestimmt auch nicht ganz geheuer…
Aber er sagte, er wäre verantwortlich,
insbesondere wenn etwas passiert
und er hätte das recht die Passagiere zu kontrollieren.
Ob er dieses Recht hat, weiss ich nicht.
Ich habe ihm jedenfalls gesagt, besser einmal mehr kontrollieren,
als einmal zu wenig…

Passt auf euch auf ❤

Advertisements

7 Kommentare zu “92/366 Busfahrt … 1. April

  1. Also der Busfahrer hat definitiv nicht das Recht, Einblick in einen Koffer einzufordern. Er könnte wohl höchstens über das Hausrecht verlangen, dass der Fahrgast des Bus verlässt, wenn eine Situation nicht abschätzbar ist oder die Polizei einbinden, die wiederum Einblick in den Koffer einfordern könnte.
    So würde ich mal behaupten.

    Aber ganz ehrlich, ich finde die Sache mit der älteren Frau mit Rollator und Koffer ein bisschen übertrieben. Will der demnächst jeden mit Koffer kontrollieren? *grübel*

    LG Frauke

    Gefällt mir

    • Wer weiss was da schon alles passiert ist 😉

      Irgendwas war mit dieser Frau.
      Die Frau die sich vorne während der Fahrt mit dem Fahrer unterhalten hat, „klärte“ den Busfahrer auf.
      Ich konnte nur nichts verstehen, ich höre schlecht.

      Das er in den Koffer gucken darf… halte ich auch für fraglich.
      Frag du doch mal bei euch nach.
      Wenn jemand im Supermarkt eine grosse Tasche dabei hat,
      darf die Kassiererin ja auch in die Tasche schauen.

      Eins ist klar, es wird auch in Deutschland knallen,
      deshalb halte ich Vorsicht und Umsicht für das oberste Gebot.
      Von daher finde ich es gut.

      Ob das jetzt bei einer älteren Frau sein muss….

      Ich bin ja schon immer (seit vermehrt Gewalt etc herrscht) für ein bisken mehr Überwachung, Kameras etc.
      Wenn ich nichts zu verbergen habe, lasse ich auch in meinen Koffer gucken.
      Schon allein das lange Palava wäre mir zu blöd.
      In grossen Geschäften werden die Putzfeen schärfer überwacht als sonst wer…

      Gefällt mir

  2. Ich denke auch, lieber einmal mehr nachfragen, als gar nicht. Und es tut auch keinem weh, wenn er zur Frage und Antwort steht. Es geht doch schließlich um die Sicherheit aller Passagiere im Bus.
    ❤ liche Grüße Piri
    p.s. Bin heute mal beschwerdefrei!

    Gefällt mir

    • wehe wenn etwas passiert… dann heisst es wieso wurde nicht kontrolliert 😉

      Freut mich. Dann geht es aufwärts ❤
      Weiterhin gute Besserung.
      Alles Liebe kkk

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.