108/366 abgewaschen … 17. April


Wascht Ihr Euer Geschirr und Co noch von Hand ab
oder habt ihr eine elektrische Spülfee
oder macht ihr Beides…
Von Hand vor spülen und dann den Rest der Maschine überlassen?

Letzteres wäre ein grober Fehler, denn die Spülfee hat ja ihren Job nicht umsonst.
Zudem braucht sie weniger Wasser als wenn wir dieselbe Menge an Porzellan von Hand spülen würden.

Aber wenn ihr eine neue Spülmaschine habt, sagen wir an ca 2010
dann ist das mit dem Vorspülen so eine Sache, denn die neuen Maschinen haben „Drecksensoren“ … 😉
(Ob eure Maschine diese neuen Sensoren hat, findet ihr in der Bedienungsanleitung)
Diese Sensoren scannen den Schmutz- und Fetthalt und regulieren danach die Spülleistung.

Bedeutet… das Wasser wird an Hand von Sensoren auf den Fett/Fettgehalt gemessen
und ist dieser sehr gering, glaubt die Maschine das Geschirr wäre schon sauber
und spült quasi kaum noch.
Ergebnis: Das Geschirr ist nicht wirklich rein… Wasser, Reiniger, Salz und Klarspüler sind dennoch verbraucht und Frau lässt die Maschine noch einmal laufen….

Besser wäre es das Geschirr nach dem Essen einfach mit dem Messer von Speiseresten zu befreien und sofort in den Spüler stellen.
Die Messungen der Maschine ergeben dann einen höheren Fettgehalt und der Spüler gibt sich Mühe das Geschirr anständig zu reinigen.
Ergebnis:
Alles blinkt und blitzt… und man hat Wasser und Energie gespart… und die Umwelt freut sich!
Dann noch einmal wöchentlich die Siebe reinigen und einmal im Monat ein Maschinenreinigungsprogramm laufen lassen. Gummis und Dichtungen kurz über putzen, fertig.
Dann riecht es auch weiterhin in der Maschine frisch.

2016-04-17 Tag108-Spülmaschine--Gruss-die3k©s

2016-04-17 Tag108-Spülmaschine–Gruss-die3k©s

Advertisements

18 Kommentare zu “108/366 abgewaschen … 17. April

    • So soll es ja auch sein.
      Speisereste verstopfen die Siebe
      und können auch die Pumpe zum Wasser abpumpen blockieren oder gar zerstören.

      Ich habe Jahre diese Weiss-Geräte verkauft, (mit Kundendienst)
      du ahnst nicht was Menschen damit anstellen 😉

      Hab noch einen sonnigen Nachmittag

      Gefällt mir

  1. Ich spüle von Hand. Für maximal 2 Teller (am Tag), 1 Frühstücksschüssel, 1 Kaffeetasse und etwas Besteck lohnt sich eine Maschine nicht. Und sammeln, bis sie voll ist: so viel Geschirr habe ich nicht.

    LG Rose

    Gefällt mir

    • Ja dann lohnt es sich echt nicht. meine Maschine läuft spätestens alle zwei Tage.
      Manchmal mit kleinen Töpfen, meist ohne, weil schon voll. Mit Maschine verwendet man mehr Geschirr 😉
      Einen schönen Wochenstart wünscht kkk

      Gefällt mir

  2. Und du? Wie handhabst du das? Ich habe schon seit ganz vielen Jahren eine Minna, erst nur eine 45 cm breite, weil ich dachte das reicht, jetzt schon länge eine 60er, ich spüle allerdings Gläser und Töpfe mit der Hand, Gläser weil sie nach zig mal in der Minna quietschen und sich eklig anfühlen, trotz Klarspüler, und Töpfe und Pfannen, weil sie zuviel Platz wegnehmen.
    LG Doro

    Gefällt mir

    • Wen hätte es gewundert… ich mache es genauso. 😉
      Ich spüle aber noch die scharfen Messer von Hand
      und habe dennoch einen Alu-Papier Knuddel in dem Besteckteil.
      Soll Rostflecken verhindern… Tut es aber bei mir nicht 😦

      Einen schönen Wochenstart wünscht kkk

      Gefällt mir

  3. Seit mein Mann die Küche verwaltet, läuft die Spülmaschine sozusagen täglich, wir haben eine kleine, schmale.
    Nur Weingläser müssen per Hand gespült werden.
    LG Bärbel

    Gefällt mir

  4. Ich habe noch nicht sehr lange einen solchen Spülhelfer. Deshalb sind Deine Tipps für mich sehr informativ. Fest steht aber, ich bin recht zufrieden mit diesem zusätzlichen Gerät im Hause! 🙂
    Angenehmen Sonntag,
    moni

    Gefällt 1 Person

    • Und keine Stahlmesser rein packen, das gibt Rostflecken auf dem Besteck.
      Schön aufpassen das immer Salt im behälter ist, sonst machst du dir den Enthärter kaputt.
      Pulver ist besser als Taps, aber wer will das schon. Wenn Klarspüler in der Maschine, dann ganz einfache Tabs kaufen, sind auch billiger
      Viel Spass mit deiner Spülfee ♥

      Gefällt mir

  5. Glaubst Du wirklich, dass noch vorgespült wird? Normalerweise liest man doch eine Bedienungsanleitung und weiß die ganzen schlauen Dinge, die Du gerade gepostet hast, oder 😉. Im übrigen habe ich einen Spülmaschinenchef, der das Teil bestückt, damit es optimal gefüllt ist. Ich stelle den schmutzigen Kram nur auf die Arbeitsplatte. Oh, wie praktisch! LG Elke

    Gefällt mir

    • Ja wird und zwar sehr oft wenn die Maschine nicht so oft läuft.

      Meine Schwägerin hat mich mal an gemault weil ich einen Aschenbecher (ausgeputzt) in den Spüler stellte…
      Aber bei ihr laufen die Katzen auf der Arbeitsplatte 😉
      Das darf unsere wiederum gar nicht.
      Auf Tische haben Tiere nichts verloren…

      Das läuft bei uns anders herum, Dr. Vielguut stellt es auf der Platte ab 😉

      Einen schönen Wochenstart wünscht kkk

      Gefällt mir

  6. Ich habe keine Spülmaschine und vermisse sie auch nicht. Das wenige Geschirr, das ich verbrauche, würde sich ja stapeln, um eine Maschine voll zu bekommen. Sonst hätte ich nichts dagegen.
    Tschaui

    Gefällt mir

    • Ich muss widersprechen, leider… Hat man eine Spülmaschine, verwendet man mehr Geschirr.
      Man trinkt etwas, Glas in die Maschine 😉
      Ohne Maschine benutzt man vll. das Glas den ganzen Tag
      Es gibt aber Maschine die kleiner sind. Statt 60cm Breite gibt es die 45er.
      Die 2 Personen Maschine die wie eine Mikrowelle an Grösse haben, finde ich albern. Da kann man echt selber spülen.

      Beste Grüsse ❤

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.