148/366 Brückentag 27. Mai


Gestern war Fronleichnam.
Ein Feiertag in NRW.
Da dieser immer auf einen Donnerstag fällt, wird an dem Freitag
so wie heute, danach gerne Urlaub genommen
und so ein langes Wochenende genossen.
Deshalb nennt man diesen Tag Brückentag oder wie in Österreich auch Fenstertag.

Ich war früher im Einzelhandel tätig und da musste man dann schon den Samstag mit frei nehmen,
wenn es ein langes Wochenende werden sollte. Und für diese gut 4 Stunden musste dann ein ganzer Tag Urlaub dran glauben.
Das fand ich persönlich wiederum total unfair, aber war/ist wohl so.

Die Büro Menschen kennen das vll. auch.
Viele Büros arbeiten Freitags ja nur ca 5-6 Stunden. Da muss sicher auch ein ganzer Urlaubstag dran glauben.
Aber für 4 einhalb Std. Arbeit einen 8 einhalb Stunden Tag zu opfern,
das hat man sich schon überlegt.
Nur die langen Samstage, ja das gab es damals noch, gab es nicht so ohne weiteres frei.

Zu der Zeit von der ich rede, war ich noch in Niedersachsen tätig
und da ist Fronleichnam kein gesetzlicher Feiertag.
Morgens durften die Geschäfte wegen der Kirchen nicht öffnen,
aber ab Mittag wurde dann geöffnet und bei uns, da wir im Grenzgebiet zu Nordrhein Westfalen lagen,
Hochbetrieb. Frei war gestrichen!

Heute kaum noch vorstellbar, oder?
Die Geschäfte haben von 7 Uhr in der Früh bis 22 Uhr geöffnet.
Nicht alle, aber doch die Supermärkte.
Alle anderen sind auf jeden Fall bis 20 Uhr für uns da.
Heute war alles komplett geschlossen, ich lebe ja jetzt in NRW,
also Feiertag der nun auch wieder Geschichte ist.

Somit sind jetzt erst mal die Feiertage zu Ende.
Der nächste ist dann am 3. Oktober
und der fällt ganz glücklich auf einen Montag 😉
Da freut sich die arbeitende Bevölkerung 😉

Advertisements

7 Kommentare zu “148/366 Brückentag 27. Mai

  1. Ich hatte den Brückentag auch frei. 🙂
    Früher hatten wir freitags auch stundenmäßig einen kürzeren Arbeitstag und es musste ein ganzer Tag Urlaub geopfert werden. Da nahm man sich lieber auf Überstunden frei. 😉
    Seit einigen Jahren wurde unsere wöchentliche Arbeitszeit aber gerecht auf alle 5 Arbeitstage verteilt, so dass es auch freitags normalerweise knapp 8 Stunden sind. Wir dürfen aber immer noch ab mittags auf Überstunden gehen, wenn vorhanden, was auch die Allermeisten tun … und auch ich … tun. 😉
    LG Frauke

    Gefällt mir

    • Überstunden gab es bei uns ja, aber unbezahlt 😉
      Wir hatten zwei Tage im Monat frei die wir nehmen konnten wenn kein anderer frei hatte.
      Der „lange“ Samstagnachmittag wurde nicht erstattet. Stattdessen hatten wir ja Frühstückspause 😉
      Schlussverkauf gab es nur kurz zum Essen eine Pause…
      Alles nach 18 Uhr arbeiten war zum Job erhalten…
      Ausbeuter! So war nichts mit Überstunden abbummeln.

      LG

      Gefällt mir

  2. Wir hatten keinen Feiertag. Aber mir ist das sowas von egal, für mich als Rentner ist doch jeden Tag ein Feiertag. 🙂

    Wünsche dir ein schönes sonniges Wochenende.
    ❤ lichst Piri

    Gefällt mir

    • Ich habe an meinem Bett eine Pillenbox mit den Wochentagen. Da gucke ich morgens als erstes welchen Tag wir haben. Meist habe ich es dann bis Mittag wieder vergessen. Auf dem Desktop vom PC habe ich das Datum extra so eingestellt, das mir der Wochentag mit angezeigt wird.
      Ich komme da echt schnell mit in Knüpp (durcheinander)
      Ich danke Dir und wünsche euch auch ein sonniges Wochenende ❤ … (rote gibt es wohl nicht mehr… grübel)
      Hier haben wir Sturm bzw. Orkan Warnungen…Ich lasse mich überraschen…

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.