188/366 Hundebesuch … 6. Juli


Gestern Mittag hatte ich einen Termin zur Akupunktur.
Ich fahre da immer beizeiten hin, denn es werden immer mehrere Patienten zu den halbstündlichen Terminen bestellt.
Wer zuletzt kommt, muss eben warten bis wieder ein Zimmer frei wird.
Immerhin muss man ca 20-25 Minuten dort mit den Nadeln in Füssen, Kniekehlen, Rücken und in der Hand liegen. Man soll sich ja entspannen.
So fahre ich also früh genug los.

Ich öffne gestern unsere Haustür… und blickte am Katzen- und Igelfutter-Napf
in ein paar Hundeaugen.
Der Hund war mindestens so überrascht wie ich und bellte mich einmal an.
Mir entführt ein „ohhhh“ was sich bestimmt wie ein „wau“ anhörte,
denn der Hund guckte mich noch einmal an und verschwand dann ums Haus.

Ich hinterher, denn ich dachte, das Herrchen muss ich mir mal ansehen….
Aber nix da… Kein Herrchen und auch kein Hund mehr zu sehen.
Auch nicht auf unserem Garagenhof.

Ich bin mal gespannt…. denn immerhin waren die Fressnäpfe für die Tiere
in den letzten Tagen ständig leer.
Das kommt zwar oft vor, aber Igel und Katze lassen gerne Krümmel übrig und die fehlten nun.
Ich hab jetzt keine Lust da auch noch Hunde zu füttern…
Ich bin lieber eine Dosi für Klein-Tiere ohne Besitzer die Hunger haben…
Vorgestern habe ich noch Sonnenblumenkerne für die Vögel gekauft, dazu 10 kg Erdnüsse bestellt.
Hundefutter wollte ich nun nicht auch noch kaufen.
Ausserdem bin ich ein Katzenfreund…

Was meint ihr?

Advertisements

9 Kommentare zu “188/366 Hundebesuch … 6. Juli

    • Ich muss erst mal gucken ob er nicht doch ein Herrchen hat, wenn nicht frage ich in der Ortsgruppe auf FB,
      da wissen auch die meisten was Sache ist oder rufe ich den Tierschutz…
      Wir haben hier eine riesige Baustelle seit JAhren, da wird unser Garten gerne als Abkürzung und der Parkplatz zum Auto abstellen genutzt.
      Da kann gut das Herrchen doch irgendwo gewesen sein, nur das ich es nicht gesehen habe.
      Ich werde mich auf die Lauer legen 😉
      LG ♥

      Gefällt mir

  1. Also sollte er einen Besitzer haben, würde ich ihn an deiner Stelle auch nicht füttern wollen und sollte er keinen haben, gehört er in ein Tierheim, das ihn vermitteln kann. Ein Hund gehört nicht ohne Heim auf die Straße. Das geht auf Dauer nicht gut. Hast du ihn denn schon einmal auf der Straße irgendwo gesehen oder war das das erste Mal ?

    Du könntest das Futter für die Katzen vielleicht irgendwo erhöht stellen ? Dann kommen allerdings auch die Igel nicht mehr dran.

    LG Frauke

    Gefällt mir

    • Ich komme nicht viel raus und hier laufen Hunde on Mass… ich meine ihn schon gesehen zu haben, aber ich bin mir echt nicht sicher.
      jedenfalls muss man da einschreiten, da hast du recht.

      Das Futter steht unter dem Balkon… hoch geht nicht…

      Mal sehen… ich werde die nächsten Tage verschärft darauf achten…
      Heute ist kaum Futter weg… normal für Igel, aber zig Breckies auf dem Boden… als wenn da jmand was drin gesucht hat…

      Gefällt mir

  2. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich behaupten, dass unsere Toffy bei Dir zu Gast war. Sie war früher länger als Strassenhund in Ungarn unterwegs, und nimmt Alles, was geniessbar ist. Also ist Katzenfutter schon mal 5-Sterne-mässig. Ich tippe, Dein Gast hat eine vergleichbare Vorgeschichte. Das bleibt einfach in den Tieren drin. Sobald irgendwo was Fressbares steht – rein damit. Und, sei nicht so streng; vielleicht ist er/oder sie ganz lieb. LG Elke

    Gefällt mir

    • Deshalb hab ich ja geguckt ob eine Dosi in der Nähe weilt… ich werde den Fressplatz im Auge halten.
      Gestern war es diese Zeit.
      Jetzt sind die Gärtner unten am basteln, da wird er nicht kommen…
      Anschliessend muss ich weg….aber ich denke mal, wenn er wirklich Hunger hat und vll. irgendwo entlaufen ist, kommt er wieder 😉
      Verhungern tut bei mir kein Tier, nur Hunde und so klein war er nicht, futtern also ganz gut.
      Wie viel fressen die denn so am Tag? Also Trockenfutter meine ich…
      LG ♥

      Gefällt mir

      • Da unsere Hundedamen beide kastriert sind, muss man, wenn man keine Tönnchen haben will, sehr auf die Menge achten. Unsere bekommen morgens und abends je eine kleine Tasse voll Trockenfutter. Dann gibt es mittags noch ein Leckerchen und gut ist. Auf jeden Fall ist Trocken besser als feucht. Für die Zähne und für die Verdauung (nicht so große, stinkende Köttel😉). LG und viel Glück – Elke

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.