200/366 Haarige Zeiten … 18. Juli


Nachdem meine Mama mir als Kind immer einen kurzen Pottschnitt verpasst hat,
das war damals so 😉
habe ich mir in der Teeniezeit die Haare lang wachsen lassen.
Dann hatte ich mal so einen Rappel und hab sie ganz kurz schneiden lassen.
Ratzefatz Mecky kurz 😉

Dann liess ich wie wieder Nacken lang wachsen.
Mal Dauerwelle, mal Strähnchen… wie das eben so modisch war.

Als ich Dr. Vielguut kennen lernte, waren sie Schulter lang und ab da liess ich sie wachsen.
Eines Tages erreichten sie fast meinen Po.
Da sie mir ständig im Weg waren, trug ich sie fast immer zusammen gebunden
bis es anfing grau zu werden.

Damals kam gerade Poly-re-nature auf den Markt und das „färbte“ das Haar nicht in einem Stück, sondern dunkelte innerhalb einiger Tage nach.
Man sah so nicht das es gefärbt war… Soll ja Leute geben die Haare färben bestreiten.

Bis das grau wieder über Hand nahm… zumindest am Ansatz schneller.
Somit musste echte Farbe her.
Nun bin ich gegen Ammoniak allergisch und so kamen nicht viele Produkte zur Auswahl.

Also Schere raus und ab damit.
Ab da gingen sie bis zu den Schulterblättern…
Ich denk mal so 50 cm lang.
Viele Jahre. Mal 10 cm mehr, mal kamen wieder 10-15 cm ab.

Nachdem ich meinen Schopf nun gute 20 Jahre gefärbt habe,
habe ich letzten Herbst beschlossen, keine (ganz) langen Haare mehr und auch kein Färben mehr.
Ich hab kaum noch Haare auf dem Koppe, da muss man mal einsehen, das man keine 20 mehr ist.

Da ich ursprünglich ziemlich dunkle Haare hatte, sieht das jetzt total cool aus.
Die Haarlänge ist zur Zeit bei ca. 40-45 cm Länge und der Haarschopf silber grau.

2016-07-18-Tag 200-Frau kkk silber-graue-Haare1-Gruss-die3k©s

2016-07-18-Tag 200-Frau kkk silber-graue-Haare1-Gruss-die3k©s

Sieht schon witzig aus, gell?

2016-07-18-Tag 200-Frau kkk silber-graue-Haare-2-Gruss-die3k©s

2016-07-18-Tag 200-Frau kkk silber-graue-Haare-2-Gruss-die3k©s

Deshalb binde ich sie zur Zeit immer als Knoten hoch. So fällt das nicht so extrem auf…
Meine Oma war mit gut 40 schon silbergrau, davon werde ich es wohl geerbt haben.

Irgendwann wird die Farbe dann wohl raus gewachsen sein
und dann gucke ich mal was ich damit anstelle.
Vll. lasse ich dann ja dunkle Strähnchen ins silber graue Haar machen *lol*
Wer weiss das schon…

Und Ihr? Seid Ihr auch am überlegen was man jetzt im reiferen Alter mit der Mähne anfängt?
Oder stehe ich da alleine vor…

Advertisements

11 Kommentare zu “200/366 Haarige Zeiten … 18. Juli

  1. Ich hatte bis zu meinem dreizehnten Lebensjahr ziemlich lange Haare. Wenn sie offen waren, konnte ich mich darauf setzen. Zuerst trug ich Zöpfe, dann eine Jeannie-Frisur ( ein Knoten aus dem ein Pferdeschwanz kam). Dann entschloss ich mich die Haare abschneiden zu lassen, aber sie waren immer noch länger als schulterlang. Nach dem Abitur entschloss ich mich für Dauerwellen in den langen Haaren. Erst vor ca. 18 Jahren habe ich mich von der Länge und den Dauerwellen getrennt. Ich bin mit meinem Kurzhaarschnitt mit Stränchen super zufrieden. Bis jetzt bin ich noch nicht grau. Was ich später mal mache, lasse ich auf mich zukommen.
    Sei herzlich gegrüßt
    Astrid

    Gefällt mir

  2. Also andere Leute lassen sich das heute genauso färben. Komm gerade nicht auf den Namen dieser Modeerscheinung. Das kurzen Topfschnitt als Kind hatte ich auch. Als Jugendliche ließ ich sie mir etwas über schulterlang wachsen. Seit ca. 20 Jahren lasse ich sie immer mal wieder wachsen, bis ich einen Rappel bekomme und sie ganz kurz schneide. Mir steht beides. Im Moment habe ich wieder die Langwachsphase. Seit letztem Jahr April sind sie nicht mehr geschnitten worden. Da hatte ich sie ja noch rappelkurz. Mittlerweile sind sie wieder etwas über Schulterlänge. Hab sie allerdings fast immer hochgesteckt bzw. zusammen gebunden. Färben tu ich schon seit ca. 10 Jahren. Mit 30 bekam ich leider schon die ersten grauen Haare. Bis zu diesem Frühjahr meist braun oder rötlich. Seit Frühling habe ich meinen natürlichen Straßenköterblondton wieder, den ich neben meinen grauen Haaren noch habe, mit helleren blonden Strähnen. 🙂
    LG Frauke

    Gefällt mir

  3. Nein Dauerwelle hatte ich fast gar nicht. Irgendwann in jungen Jahren mal. Aber eigentlich habe ich etwas Naturkrause. Die hat mir mein ältester Sohn bei der Geburt genommen und danach habe ich die Dauerwelle genommen. Aber damit habe ich vor Jahren schon aufgehört und im Alter ist die Naturkrause wieder ein wenig zurückgekommen.
    Wünsche dir auch eine gute Nachtruhe.
    Gruß Piri ❤

    Gefällt mir

    • Schon erstaunlich was Hormonumstellungen bewirken.
      Ich habe auch Naturkrause und jetzt so langsam kommt sie wieder zurück.
      LG bei 30°C…
      Bude dicht!!!
      Das Katzenkind turnt auf dem Balkon…

      Gefällt mir

  4. Ich bin schon sehr früh mit dem Haarefärben anfangen. Hatte dunkles Haar und habe dann so ab Mitte dreißig gefärbt. Oder besser erst getönt und dann gefärbt Leider sind sie mit den Jahren sehr dünn geworden und ich habe so meinen Kummer damit. Ich möchte zu gerne mit dem Färben aufhören, aber alle Freunde und Bekannten meinen, ich solle weiter färben, denn wenn ich aufhöre, bin ich wirklich alt.
    Dabei färben meine beiden Freundinnen schon lange nicht mehr und ich finde sie sehen gut damit aus. Die eine hat silberweißes Haar, die andere mehr blond. Vielleicht lasse ich es im Herbst langsam rauswachsen. Hinzu kommt noch, dass ein Friseurbesuch enorm teuer geworden ist. Im Schnitt muss ich alle vier bis fünf Wochen neu färben.Ich bin noch am Überlegen.
    ❤ liche Grüße Piri

    Gefällt mir

    • Ich hatte mit 25 die ersten drei silbergrauen „Strähnchen“ auf dem Oberkopf.Geerbt von meiner Oma denke ich, denn die war mit 40 weiss.
      Ich habe kaum noch Haare auf dem Kopf und bin es leid. Kaum hat man wieder gefärbt, ist eine gute Woche schon der Ansatz wieder in Sicht gewesen.
      Nö, ich mach da jetzt nicht mehr mit, das soll zwei farbig wachsen bis es gut ist.
      Vll. färbe ich auch vorher einmal alles in aschblond oder so, dann ist der Kontrast nicht so stark.
      Muss ich mal fragen was da zu machen ist. Jetzt wird jedenfalls nicht gefärbt.
      Sag deinen Freundinnen das liege am Schnitt. Silber-Grau und ein flotter Schritt…
      Hast du auch Dauerwelle? Hab ich schon 1994 mit aufgehört.
      Damals noch ein mal weil ich ins Krankenhaus musste und dann war Schluss!!!
      Gute Nacht ♥

      Gefällt mir

  5. Ganz vereinzelt habe ich einige graue Haare, aber die verschwinden im Gesamtbild – noch. Ich habe immer blonde Strähnchen, kurzes Haar und für mich muss es praktisch und pflegeleicht sein. Und so bleibt es vorläufig.
    Aber ich entscheide da auch spontan…

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.