Immer mal Samstags – DOWIDU zum letzten!!!!


Immer mal Samstags – DOWIDU ()

_Logo-dowidu-klein

_Logo-dowidu-klein


Unsere liebe Doro
ist/war etwa jeden zweiten Samstag neugierig.
Ja, sie will/wollte vieles wissen. 😉
Heute ist es das letzte Mal 😦

Ihre Fragen heute:
1. Kauft oder bestellt ihr lieber? Seid Ihr Internetkäufer oder Shopper?

Beides ganz klar. Alles elektrische oder Multimedia wird meist im Internet bestellt, weil günstiger und keine Rennerei.
Wir lassen us auch nicht zuvor im Handel beraten!!!! das ist no-go
Dr. Vielguut recherchiert im Internet, ermittelt den halbwegs günstigsten Preis und es wird bestellt. Oft sind es Sonderangebote von Conrad. Letzte Woche einen neuen LED Monitor für den Herrn des Hauses und ich bekam eine neue Tastatur.
JA die schöne rote vom Flohmarkt (neu) wollte einige Buchstaben nur noch mit Gewalt schreiben…
ebay … knapp 2000 BW sagen wohl alles…
Kleidung auch gerne aus dem Internet. Ich hasse es im „Laden“ Klamotten zu probieren.
Lebensmittel bis heute noch nie.
Wir haben einen klappbaren Rollwagen. Der wird zum Auto geschoben. Einkäufe darauf, ab in den Aufzug und in die Küche… geht also (noch)

2. Seid Ihr Normaleinkäufer, Vorrätehorter, Sonderangebotskäufer, oder geht ihr einkaufen wenns fehlt?

Schnäppchenjäger und Oberhorter sind meine zweiten Vornamen.
Die Renten sind kleiner als der frühere Verdienst und wenn man sich einiges leisten will, muss man schauen wann was wo kostet.
Somit werden natürlich Angebote wahr genommen.
Ich kaufe auch einiges an no-Name. Je nach Geschmack. Meine Sero-Cola zum Beispiel.
Auf Vorrat immer. Das was verwendet wurde, wird nachgekauft. Ich will n icht wegen jedem Ding los müssen, sondern kochen worauf ich Lust habe.
Unterwäsche , T-shirts und Jeans kaufe ich nur im Geschäft.
Gefällt mir was, wird das gleich zwei-drei mal gekauft 😉
Jeans/Jeggings besorgt mir auch schon mal meine Schwägerin.
Samstags- und Personal-Rabatt, evtl. noch reduziert … mehr geht nicht…

3. Was haltet ihr von Wahrsagern, Kartenlegern, Medien oder Jenseitskontakten?

Nichts!!! Alles nur Kasse machen, aber bitte ohne meine Kohle!

4. Noch ein ernstes Thema, ich weiß gar nicht ob jemand von Euch dazu breit ist, über so ein Thema zu schreiben. Ich versuchs trotzdem: Seid ihr Friedhofsgänger, also regelmäßig oder sporadisch oder gedenkt Ihr eher Eurer Lieben zu Hause?

Nein!!!
Es gibt Gräber von guten Freunden… habe ich noch nie besucht… werde ich auch nicht!
Familie nur bei der Beerdigung!
Ich gucke mir seid Jahren keine Toten mehr an!
Beerding nur wenn es unbedingt sein muss, meist nur am Grab, keine Kirchenmesse.
Ich will mir liebe Menschen in guter Erinnerung behalten.
Meine Oma sah ich mir noch an und war sehr erschrocken.
Einer unserer Trauzeuge… Ein Jahr nach unserer Hochzeit im wahrsten Sinne des Wortes an Speiseröhrenkrebs verhungert…
Seitdem ist Schluss!!!
Ich trauere daheim und da kann es durchaus passieren, dass ich drei Tage nur heule…

Ich bedanke mich für dieses schöne Projekt und hoffe, du machst irgendwann ein neues ♥

Advertisements

5 Kommentare zu “Immer mal Samstags – DOWIDU zum letzten!!!!

  1. Lebensmittel immer im Laden.
    Großgeräte immer beim langjährigen Händler des Vertrauens im Ort. Fotosachen teils übers Internet, teils beim Händler des Vertrauens in Köln.
    Rest komplett übers Internet. 🙂

    Bin eine Mischung Normalkäufer und Horter, wenn man das überhaupt horten nennen kann. Frische Lebensmittel kaufe ich bei Bedarf. Nudeln, Reis hab ich immer eine Packung in Reserve. Auch Drogeriezeug kaufe ich immer so, dass ich eins in Reserve habe.

    Von Wahrsagern und Co. halte ich nix, obwohl ich schon an eine Art andere geistige Ebene glaube.

    Bei Friedhofsbesuchen habe ich es bis zum Tod meiner Mutter wie du gehalten. Allerdings hatte ich da auch kein Grab, um das ich mich „kümmern“ musste. Jetzt bin ich die Letzte der Familie und habe das Grab meiner Eltern und das Grab meiner Großeltern, nach denen ich zumindest sporadisch (so alle paar Wochen mal) mal schauen muss. Fühle mich allerdings seit neustem auch wohl dort. Gehört vielleicht aber noch zur Trauerarbeit und legt sich vielleicht wieder … mal schauen. 🙂

    LG Frauke

    Gefällt mir

  2. Ich kaufe Sachen sehr gerne übers Internet. Ich, als auch mein Mann, mochten uns noch nie in engen Kabinen umkleiden. Außerdem wusste man nie, wer da vorher drin war. Nein, ist überhaupt nichts für mich. Ich lasse mir (uns) die Sachen schicken und wir probieren sie in aller Ruhe zu Hause an. Da wir in der Regel vier Wochen Zeit haben, können wir alles in Ruhe anprobieren und uns entscheiden, ob wir es behalten oder nicht. Besser geht nicht. Das heißt aber nicht, dass ich in Geschäften nichts kaufe. Mache ich auch, aber nur, wenn es ohne Anpassen möglich ist. 🙂
    Ich bin ein Normalkäufer. Ich kleide mich auch im Alter noch gerne mal neu ein, aber ich würde nie über meine Verhältnisse einkaufen. Da bin ich sehr konsequent.

    Von Wahrsagern, Kartenlegern, Medien oder Jenseitskontakten halte ich überhaupt nichts. Für solchen Humbug habe ich kein Geld und würde es auch nie dafür ausgeben.

    Von ewigen Friedhofsbesuchen halte ich auch nicht viel. Mein Sohn liegt ja auch auf dem Friedhof. Ich besuche ihn an Geburtstagen, Feiertagen oder wenn mein jüngster Sohn in Rostock weilt nach Bedarf. Er wurde anonym beerdigt. Das haben wir so entschieden, damit das Grab auch weiterhin gut gepflegt wird, wenn wir nicht mehr leben. Denn mein jüngster Sohn kann nicht regelmäßig nach Rostock fahren, nur um das Grab zu pflegen. Das möchte ich niemandem zumuten. Ich bin der Meinung, ich habe zu Lebzeiten genug für meinen ältesten Sohn gemacht. Ich habe nichts gutzumachen und muss deshalb auch nicht dauernd hinlaufen. Ansonsten habe ich ein Bild von meinem Sohn in der Anbauwand stehen und daneben eine Kerze und wenn mir danach ist, dann zünde ich sie an und halte still Zwiesprache mit ihm. Er allein weiß, was ich im Leben alles für ihn gemacht habe.
    In diesem Sinne, meine Liebe, habe ich dir meine Gedanken zu den o.g.Themen kundgetan und verabschiede mich ganz herzlich deine Blogfreundin
    Piri ❤ Hab einen schönen Sonntag.

    Gefällt mir

    • Ich denke du hast ganz allgemein für deine Familie mehr getan als diese für dich. Wir liebevollen Ehefrauen und Mütter sind nun mal so. Die Familie geht über alles und dein Mann und deine Kinder werden es ganz genau wissen. Der älteste auf der grünen Wiese, finde ich übrigens gut, der jüngste bei seiner jungen Familie.
      Jetzt denkst du ein bisken an dich, ruhst fein zwischen durch,
      denn deine Enkelkinder und das Urenkelchen brauchen noch recht lange eine fitte Oma/Uroma.
      Du wirst schliesslich nicht jünger.

      Danke das du noch mal mitgemacht hast, das wird der lieben Doro auch freuen.
      Nicht jeder ist bereit sich öffentlich frei mit zu teilen.
      Das sind immerhin ganz private Dinge.
      Ich drück dich mal ganz lieb ♥

      Wünsche aber jetzt dir ganz ♥ lich eine gute Nacht, schlaf dich gut aus. Ich denke an Dich ♥
      Ich muss noch einen Beitrag fertig machen. Und dann gehe ich auch ins Bett. Ich liege momentan ganz gerne und schnüffel bei http://www.pinterest.com herum
      Meinem Mann geht es ein wenig besser. Er bekam kaum noch Luft, konnte nichts mehr tun.
      Ich habe dann gesagt, Schluss jetzt du nimmst Cortison und das macht er jetzt auch.
      Die Hitze ist ihm gar nicht bekommen.
      Ein Glück, es war heute nicht so heiss wie die letzten Tage

      Gefällt mir

  3. Auf Vorrat kaufen kann ich irgendwie nicht. Reis, Kartoffeln und Nudeln in geringer Menge ja. Sonst nicht.

    Auf Beerdigungen war ich in den letzten 16 Jahren mehr als genug. Hab ich mir eine eigene Art zugelegt, damit umzugehen. Geht in Richtung schwarzer Humor. Ab und zu gehe ich auf Friedhöfe, um Gräber von Leuten zu besuchen, die ich kenne. Wenn ich bei meinen Eltern bin besuche ich auf jeden Fall das Grab meiner Oma.

    LG Rose

    Gefällt mir

    • Mit Humor und sei er schwarz, kann man sich auch selbst aufheitern. Ein Beerdigung ist wirklich das letzte wo man hin möchte. Früher bin ich hier schon mal auf den einen oder anderen Friedhof gegangen und hab einfach mal geschaut oder fotografiert. Liegen habe ich hier niemanden. Mein Schwiegervater ist schon bald 25 Jahre tot und meine Schwiegermutter 12 Jahre. Jeweils einmal waren wir dort. Die Pflege ist noch bis zum 20. Todestag bezahlt, die letzten paar macht dann wohl meine Schwägerin, da vor Ort. Wie das mal bei meinen Eltern laufen soll… keine Ahnung. Ich will da auch nicht drüber nachdenken… Wenn es soweit ist, ist es früh genug… Nudeln, Reis, Rohe Klösse hab ich immer im Haus. Kartoffeln eigentlich auch. Um es genau zu sagen, ich habe fast alles im Hause um immer das essen zu können, was wir so essen. Selbst Saucen, Dressing… mache ich nicht mehr selber, alles da. Ich habe einen grossen Vorratsschrank. Einen Meter breit und zwei Meter hoch mit etlichen Regalböden. Da ist alles drin, was nicht in die Kühlung oder in den Eisschrank muss. Wir haben zwei Kombi-Kühl-Gefrierschränke. Meist fahren wir Samstagsabends Einkaufen. Dann ist Obst und Gemüse reduziert. Da kaufe ich dann eben was man nur so schnabuliert (nascht). Heute war ich allein unterwegs und habe Himbeeren mit gebracht. Schöne gute Himbeeren, halber Preis. Eis hätte ich noch gerne gekauft, ich will aber morgen die Eisschränke abtauen. Getränek habe ich auch für eine gute Woche gekauft. Eisbergsalat habe ich heute nicht bekommen… Radieschen waren nicht schön. Geschnetzeltes habe ich 1kg gekauft und werde davon morgen Gulasch kochen. Rotkohl ist im Hause. Alles gut ! Schlaf schön ♥

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.