R.I.P. Tamme Hanken 10-10-2016


Ich bin entsetzt…
Tamme Hanken (56) ist tot:
Der als „XXL-Ostfriese“ im TV bekannter Pferdeflüsterer ist gestern (Montag) an Herzversagen gestorben.
Hoffnung für unzählige Tiere vorbei… für immer.
Wie traurig.
Mach`s gut!

Advertisements

11 Kommentare zu “R.I.P. Tamme Hanken 10-10-2016

  1. Ja, das finde ich auch sehr traurig und bin entsetzt, was die Medien nun daraus machen. Erst haben sie darüber berichtet, wie traurig das doch alles ist und da er eben viele Anhänger hat, wird nun daraus auch noch Profit gemacht und die Artikel nehmen mittlerweile einen anderen Inhalt an … furchtbar !!!!

    Gefällt mir

  2. Ich habe es gestern auch im TV gelesen und war ganz erschüttert. So jung und voller Lebenskraft habe ich den bekannten Pferdeflüsterer in Erinnerung, hätte niemals an Tod gedacht. Ich glaube, seine Fans sind total geschockt. Mein tief empfundenes Beileid gehört in diesen Stunden seiner Familie.

    Liebe Grüße Piri ❤

    Gefällt mir

  3. Ja, wirklich traurig; wenn auch vorhersehbar bei seinem Leben. Stress rund um die Uhr und zu viel Alkohol und zu viel fettes Essen… das geht irgendwann schief. Sehr, sehr schade. Ich fand ihn richtig nett. LG Elke

    Gefällt mir

    • Das stimmt leider…
      Ich kenne mich mit ihm nicht so aus, weiss nur das er Tieren, insbesondere Pferden sehr geholfen hat.
      Ja nett und nicht abgehoben, das mochte ich besonders!
      LG ♥

      Gefällt mir

  4. Oh, das macht mich jetzt auch sprachlos. So ein Hühne an Mann.
    Danke dir für den Link. Nur: Es ist ja nicht so, dass nix drinnen bleibt, es geht nix rein. Keinen Appetit auf nix. Manchmal habe ich richtig Hunger und nach ein paar Bissen bin ich satt. Mann gibt sich die größte Mühe, alles Mögliche ranzuschaffen und zu kochen. Er tut mir richtig leid. Diese Woche bringt mir die Palliativschwester Tropfen gegen die Appetitlosigkeit und den Essentielle. Ich hab das ja da in Spritzenform. Aber mit Tropfen kann ich das besser dosieren und muss nicht so viel davon nehmen. Schauen wir mal, ob das funktioniert.
    So, nun mache ich mal ganz leise die Tür wieder zu und sage N8i.

    Tschüssi Brigitte

    Gefällt mir

    • Da habe ich dich doch nicht mehr gesehen 😉
      bin ins Bett und hab da noch ein wenig auf Instagram gewuselt.
      Ich weiss, Appetitlosigkeit ist ein grosses Problem, wird dort auch angesprochen.
      Ich weiss aber das der Zucker auf Grund der Krebserkrankung schon an sich sehr schlecht ist und man den auf jeden Fall vermeiden sollte. Hab ich damals auch gemacht. Nichts mit Zucker!!! Von Zucker ernähren sich Krebszellen und von Fruchtzucker erst recht. Da isst man Obst und meint, das wäre gesund und was ist? Schädlich in Krebsfall. Kommt man doch nicht drauf.
      Was ich immer schon mal schreiben wollte: Sag mal deinen Lieben, sie sind weltklasse!!!
      Ich lese immer wieder mit Hochachtung wie sehr sie sich kümmern und versuchen
      dir zu helfen bzw. dich trotz deiner Behinderung weiterhin mit raus zu nehmen.
      Ganz toll!

      Pass auf dich auf, ich denke oft an Dich! ♥

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.