Merkel mahnt Zwischenruferin zur Vorsicht… Noch Fragen?


Wie diktatorisch Angela Merkel regiert gab sie bei der Bundestagdebatte am 22.11. ganz spontan selber zum Besten. Als sie auf ihren unseligen Türkeideal zu sprechen kam rief jemand „Schande, Schande“ dazwischen. Daraufhin die Kanzlerin drohend: „Ganz vorsichtig…“, und fügte bedauernd hinzu, dass dies eben die Möglichkeit sich frei zu Äußern sei. Selbige will sie ja, wie sie an gleicher Stelle erklärte, ohnehin de facto abschaffen, sie wird Zensurminister Maas bei der weiteren Knebelung des Volkes unterstützen. Sie will „alles unternehmen“, um Hatespeech (der noch nicht einmal klar definiert wurde) zu unterbinden (hier ab min. 0.33). Insgesamt wird in ihrer Rede klar, sie wird weiter daran arbeiten, dass künftig alles Elend der Welt ganz legal nach Deutschland kommen kann. Was später einmal mit jenen unliebsamen Bürgern passieren soll, die nicht „vorsichtig“ sind mit ihrer Meinung dazu, hat sie noch nicht gesagt.

Quelle: http://www.pi-news.net/2016/11/merkel-mahnt-zwischenruferin-zur-vorsicht/
Das Video dazu:

Freie Meinungsäusserung ade…
Glaubt ihr alles nicht… ich weiss das… schade

Ja ja, die Frau Kanzlerin, die zum vierten Mal antritt…
Wählt sie nur weiter…

Advertisements

4 Kommentare zu “Merkel mahnt Zwischenruferin zur Vorsicht… Noch Fragen?

  1. Ich glaube, gerade jetzt stehen die Chancen gar nicht schlecht, wenn mal die SPD einen wirklich guten Kanzlerkandidaten stellt, dass Frau Merkel keine neue Amtszeit mehr antritt. Ob das dann tatsächlich viel bewirkt, wenn die Macht auf die andere Seite wechselt, ist die andere Frage.
    LG Frauke

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.