Unwort des Jahres: Volksverräter

Ich musste jetzt erst mal googeln wer dieses Wort eigentlich wählt….
Fand das:
http://www.unwortdesjahres.net/

Ok… aufschlussreich, aber für mich noch nicht so ganz …
Ich suchte weiter…
… und fand Seppos Meinung dazu:

Mogelpackung des Tages : Unwort-Jury
deprivers
1 hour ago

Wer bei traurigen 1064 Zuschriften im Jahr, noch
nicht einmal aus deren “ Mehrheit “ ein „Unwort“ wählt, sollte in Zukunft dasselbe lieber aus einem
Wort aus den Schmierereien an den Wänden einer öffentlichen Bedürfnisanstalt küren, denn selbst
dass wäre noch um vieles „volksnaher“ gewesen!

In gewohnter medialer Vollverblödung kürte die angeblich „unabhängige“ Jury, der den Blumenkübel-
Demokraten nahestehenden „Sprachwissenschaftler“ in bester Tradition tendenziöser Politischen Korrektheit,
wieder einmal mehr einen Begriff zum „Unwort“.
Die einzige wirkliche Unabhängigkeit dieser Jury aus Sprachwissenschaftlern und Journalisten besteht
tatsächlich darin, daß das „Unwort des Jahres „vollkommen “ unabhängig nicht nach der Häufigkeit ´
der Vorschläge “ ausgewählt wird !
Sichtlich hält man in der Jury nichts von demokratischen Mehrheiten !
So wählte man also “ unabhängig “ von den Einsendungen in gewohnter Manier das Wort “ Volksverräter „, da ´´das Wort angeblich ´´ ein Erbe von Diktaturen, unter anderem der Nationalsozialisten “sei.

In der Begründung der sichtlich linkslastigen Jury heißt es : “ Anhänger von Pegida, AfD und ähnlichen
Initiativen würden den Begriff als Vorwurf gegenüber Politikern verwenden. Er sei undifferenziert und diffamierend und würde „das ernsthafte Gespräch und damit die für Demokratie notwendigen Diskussionen in der
Gesellschaft“ abwürgen „.
Natürlich könnte man es sich an dieser Stelle einmal fragen, wie viele dieser “ notwendigen Diskussionen “
oder “ ernsthaften Gespräche “ denn die Mitglieder dieser seltsamen Jury oder die als “ Volksverräter “
titulierten Politiker denn mit eben diesen Kräften überhaupt geführt haben. Denn man müßte nach den
Behauptungen ja erst einmal ein Gespräch oder eine Diskussion anfangen, um überhaupt abgewürgt zu
werden !
Ebenso könnte man also auch behaupten „Unwort – Jury“ ist das „Unwort“ des Jahres, weil eine Bande
von nicht kommunikationsfähigen Sprachwissenschaftler und Journalisten auf die undemokratischte
Art und Weise einen Wort auswählen, um damit ´´ die Grenzen des öffentlich Sagbaren in unserer Gesellschaft
anmahnen „.
Sichtlich hat nämlich diese „Unwort-Jury“ nicht viel zu sagen.
Das diese Fake-Jury nicht einmal ansatzweise irgendeine Mehrheit unserer Gesellschaft vertritt,
macht schon die Gefragtheit 2016 mit ganzen 1.064 Einsendungen deutlich.

Man sollte uns daher doch in Zukunft besser mit den medialen Verblödungen solch Mogelpackungen nicht mehr belästigen, zumal wenn bei traurigen 10.64 Usern, noch nicht einmal deren “ Mehrheits“-Beschluß zählt.
Ebenso gut hätte man also auch ein Wort aus den Schmierereien an den Wänden einer öffentlichen Bedürfnisanstalt auswählen und selbst das wäre noch um vieles volksnaher gewesen!

Quelle: https://seppolog.com/

Sehr interessant…. 1064 Vorschläge, die von Jury gewählt wird…

Die Jury besteht aus vier SprachwissenschaftlerInnen und einem Journalisten, die Sprachkritik auch außerhalb der Universität für relevant halten. Die Jury wird im jährlichen Wechsel durch ein weiteres sprachinteressiertes Mitglied aus dem Bereich des öffentlichen Kultur- und Medienbetriebes ergänzt.

Die hatten ja gut zu tun 😉

Advertisements

Wir sind immer noch verliebt…

Wir haben heute 30 jährige Krieg … Liebe *g*
Zusammen-komm-Tag…
Dr. Vielguut und ich sind heute 30 Jahren ein Liebespaar, 1198jug
ja immer noch auch wenn hin und wieder die Fetzen fliegen…

Ich bin nicht ohne, teufel-blond mein Schatz auch nicht…
Ich sage gerne was ich denke, ich bin einfach zu ehrlich.
Das kann nicht jeder leiden 😉

Mein liebster Gatte von allen ist aus demselben Holz geklöppelt teufel-forke
und so gelten in unserer Ehe etwas andere Gesetze.
DA kann es schon mal turbulent werden.
Aber… nach 5-10 Minuten ist die Welt dann wieder in Ordnung. liebe-den-liebsten-auf-foto-anschmachten

Ein Krieg dauert also immer nur wenigen Minuten.
Es kommt quasi zum Angriff…
Dann kracht es, feuerwerk_108
es explodiert schon mal eine Bombe
und dann isset auch wieder gut. 😉 0-knuddeln

Damals war es ein Samstag…
Ich w/sollte am späten Abend zu ihm in eine gute Diskothek kommen.
disco-smiley
Die gab es damals noch…
Vorher hatte ich aber noch einen anderen Termin, den ich mit einer Freundin besuchten wollte.
Als wir diesen beendet hatten… hatte ich keine Lust mehr auf Disco und bin einfach nach Hause gefahren.
Ein warmes Bad und ab ins Bett. bett-katze2

Absagen …dass ich nicht komme… per Handy oder gar Whatts-App, girl-telefoniert
gab es damals ja noch nicht.
Gegen 2 Uhr in der Nacht wurde ich plötzlich wach.
Ein Autogeräusch unter meinem Schlafzimmerfenster…
Chef kommt im Mercedes mit Rosen
Die Autotür ging… und man hörte Schritte und diese Schritte kannte ich nur zu gut…
Man muss vll. nebenher erwähnen, Dr. Vielguut war damals mein Chef, boss-im-chefsessel-rauchendalso seine Schritte mir bestens vertraut 😉

Es klingelte…. nö ich mach nicht auf… klingel…. kliiiiiiiiiiiingel … Kliiiiiiiiiiiiiingeeeeel.
Na gut, bevor das ganze Haus wach wird, öffne ich besser… tuer

Als erstes bekam ich eine Standpauke…direkt nach der Schliessung meiner Wohnungstür.
Es war das dritte Mal, das ich ihn versetzt hatte 😉
weia… n3n4mt

Danach bat ich ihn in mein Wohnzimmer, kredenzte ihm erst mal einen Whisky Whisky cheers
und dann haben wir uns Stunden unterhalten…

Ich erinnere mich noch wie heute an diese Nacht.
Komisch, ich vergesse echt viel was mal so in meinem Leben gewesen ist,
diese verheissungsvolle Nacht blieb und bleibt in meinem Hirn…

Danke mein ♥ Schatz ♥, für diese liebevollen und schönen 30 Jahre

liebespaar