Infos: WhatsApp


Whats-App , ein Smartphone oder Tablet-Messenger, nutzt heute wohl jeder,
der ein Smartphone verwendet
und schnell mit jemanden etwas mitteilen will, den jedoch nicht anrufen/stören möchte.
Das Smartphone-Programm ist heute für viele das Zentrum ihrer täglichen Kommunikation…
Wie Instagram auch, welches jedoch Öffentlich ist. Instagram ist nur für Bilder und Videos gedacht
Instagram ist eine Anwendung (App) für Smartphone und Tablets, und mit der der Nutzer Fotos und Videos erstellen und über das Netzwerk verbreiten kann.

Die App ist inzwischen kostenlos (vorher 99Cent/Jahr) und sehr weit verbreitet .
Whats-App ist die beliebteste App der Deutschen.
Whats-App setzt Meilenstein: Jeder siebte Mensch auf der Welt nutzt Messenger

Dienstag, 02. Februar 2016, 00.31 Uhr: Der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp hat die Marke von einer Milliarde Nutzern geknackt. Mitgründer und Chef Jan Koum teilte das in der Nacht zum Dienstag per Facebook-Eintrag mit. Das weltgrößte Online-Netzwerk hatte WhatsApp 2014 für insgesamt gut 22 Milliarden Dollar übernommen. Damals hatte die SMS-Alternative erst gut 450 Millionen Nutzer. Facebook sicherte zu, dass WhatsApp auch unter dem neuen Konzerndach weitgehend eigenständig agieren kann und die Nutzerdaten getrennt bleiben.

Quelle: Chip.de

Da ist Sicherheit schon ein Thema, ein grosses Thema, auch wenn die meisten Nachrichten eher in der Freizeit, also privat genutzt werden. Eben im Familien- und Freundeskreis fragen was es neues gibt, was anliegt.
OK, ich nutze es nicht so viel 😉 Wissen ja einige von euch 🙂

Übrigens:
Whats-App Profis lassen am Satzende einer Nachricht den Punkt weg.
Warum?
Darum:
Forscher einer US-amerikanischen Universität haben sich damit befasst, wie Zeichensetzung in Text-Nachrichten beim Empfänger ankommen. Ein Punkt wurde demnach als „unaufrichtig“ und „aufgesetzt“ bewertet – anders ist das bei Ausrufezeichen.
Interessant. Wusste ich bis dato auch nicht 😉

Das schlimme Attentat auf dem Berliner Weihnachtsmarkt vom 19.12.2016 hat aber gezeigt,
auch böse Buben/schwere Jungs/Attentäter/Mörder nutzen Whats-App.
Nicht nur Lieschen Müller oder ich…

Gerade bekam ich folgende Meldung per Mail:

WhatsApp widerspricht Lücke in Verschlüsselung

IT-Forscher hatten erklärt, dass die Verschüsselungssoftware von WhatsApp eine Hintertür besitze, durch die die Muttergesellschaft Facebook oder Regierungsstellen verschlüsselte Nachrichten abfangen und entschlüsseln könnten. WhatsApp stelle Regierungen keine Hintertür zu ihren Systemen zur Verfügung und würde derartige Anfragen ablehnen. Bei der als Lücke beschriebenen Neuverschlüsselung handle es sich um eine notwendige technische Lösung, damit Nutzer beim Wechsel von Geräten oder Telefonnummern weiterhin miteinander kommunizieren können.
spiegel.de, chip.de

Meinetwegen kann ja überall gefilmt, abgehört etc. werden,
wenn es der Landes-Sicherheit dient und nicht dem Daten sammeln. Stasi lässt grüssen 😉
Videoüberwachung dient ja sogar der Sicherheit und wenn nicht, kann an Hand der Aufnahmen ja ganz schnell der Täter ermittelt werden.
Dass aber Lieschen Müller oder ich komplett gläsern werden sollen, geht wohl ein ganz klein bisken zu weit…
Ne ne, das hat nichts mehr mit Sicherheit zu tun…
Ich will weiterhin meine Meinungsfreiheit unbeschnitten äussern dürfen, auch auf Facebook 😉
Was interessieren dem „Misere“ oder gar dem „Maaslosen“ die neuen roten Schuhe meiner Freundin?

Den ausführlichen Bericht findet ihr hier: Ausführlicher Bericht zu Whats-App Lücke

Advertisements

4 Kommentare zu “Infos: WhatsApp

  1. Aber du kannst doch trotzdem deine Meinung äußern … auch, wenn deine Meinung evtl. „abgefangen“ würde. Der eine oder andere Mitleser wäre bestimmt auch deiner Meinung. 🙂

    Und ich setze auch weiterhin Punkte an ein Satzende *ggg*. 😉

    LG Frauke

    Gefällt mir

    • Meine Meinung entspricht ja selten der Regierung *lol*…
      Ich verkünde sie ja auch … zumindest wenn ich meine Klappe rein gar nicht mehr halten kann.
      Auf FB weniger, ich bin da zu selten.
      Es stinkt mir generell, dass man uns mal wieder etwas vorschreiben bzw. verbieten will.
      Wir werden von den Medien total verblödet und dumm gehalten,
      die Regierung macht uns arm und nun zu regelrechten Sündern (über unsere Meinung)
      und das Volk soll das alles auch noch gut finden.
      Punkt *lol*
      Ne mir fehlen öfters die Punkte, dafür setze ich dann auch gerne mal drei hi hi

      LG kkk

      Gefällt mir

  2. Guten Morgen meine Liebe 3kas.
    Das betrifft mich nicht, ich nutze weder Smartphone noch Tablet, also habe ich auch nichts mit WhatsApp zu tun. Weiß nicht, ob ich mich da noch mal rantrauen werde?
    Wünsche dir einen schönen Sonntag, bei uns zeigt sich gerade die Sonne.
    Liebe Grüße Piri ❤

    Gefällt mir

    • Schätzken, ein Smartphone kann heute jedes Kind bedienen. Du kannst mit einem PC umgehen… Also, auf zu neuen Ufern. Ohne geht es heute nicht mehr und es ist so einfach.
      Alles was du brauchst ist ein Smartphone, eine kleine Flate damit du Internetzugang hast der nicht viel kostet und das Programm (App) Whats-App. Dann kannst du in Echtzeit mit deinem Sohn Kurznachrichten tippen. Die er dann beantwortet wenn er Zeit hat. Gleich oder später…
      Ich wette, er benutzt auch Whats-App.
      Man kann auf What-App Gruppen bilden.
      Also Du, dein Sohn deine Schwiegertochter und und und. Oder eine zweite Gruppe nur deine Freundinnen…
      Da kann man dann Nachrichten/Info senden per Kurznachricht mit Bild und Video.
      Denk mal an den Digitalen Bilderrahmen, das ist doch auch eine tolle Errungenschaft… und du bist immer up-to-date 😉
      Ich wollte auch lange kein Smartphone… man man man hinterher als ich eines hatte, hab ich mich gefragt warum nicht eher 😉
      Echt, das meine ich im Ernst. Denk einfach drüber nach. Ist auch eine Sicherheit.
      Besonders für ältere oder kranke Menschen.
      Alle paar Tage oder täglich gehen Kurzmeldungen raus und bleiben diese aus, können die anderen klären,
      warum von einer Person die alles ok Meldung ausbleibt 😉 ZU jeder Zeit. Lesen kann man die dann wenn man das Smartphone einschaltet oder wenn es wie bei mir ständig an ist, drauf guckt.
      Und du kannst mit einer App von WordPress alle Artikel auf dem Smartphone lesen…

      Danke ♥
      Ich habe den Nachmittag geschlafen 😉
      Sei ganz lieb gegrüsst

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.