In einer Woche… ironieon


Deutschland:

In einer Woche… schafft es mein Zeitschriften-Abo-Anbieter nicht, mir eine fehlende TV Zeitschrift (wird nicht mehr verteilt sondern zu geschickt) zu zu senden.
Samstag festgestellt, E-Mail mit Bitte um Nachsendung.
Antwort Montag in den nächsten fünf Arbeitstagen soll eine kommen.
Nach 5 Arbeitstagen immer noch keine TV Zeitung und auch die nächste fällige Zeitschrift ist bislang nicht eingetroffen…

USA:

28.01.2017 – 11:05 Uhr

Mit einer präsidialen Anordnung hat Donald Trump ein Machtinstrument, das ihm eine Alternative zum Gesetzgebungsprozess bietet. Über sogenannte „Executive Orders“ kann der US-Präsident rechtlich bindend seine Exekutivgewalt ausüben.

In der ersten Amtswoche hat Trump öffentlichkeitswirksam bisher zwölf solcher Dekrete erlassen. Welche?

Am Freitag, bei der Pressekonferenz mit der britischen Premierministerin Theresa May, bekräftigte Trump noch einmal: Er nehme nichts zurück, werde umsetzen, was er im Wahlkampf versprochen habe.

OBAMACARE

Die staatlichen Stellen der Regierung (in diesem Fall beispielsweise die Gesundheitsbehörde etc.) werden angewiesen, die wirtschaftlichen Lasten durch Obamacare zu minimieren.

WAS ES BEDEUTET

Obamacare soll abgeschafft werden. In welchem Zeitraum oder wie, lässt Trump hier offen. Er setzt mit dem Erlass lediglich eine Art ideellen Rahmen.
Alle aktuellen News zu Donald Trump

Donald Trump (70) ist der 45. Präsident der USA – und für seine kritische Haltung gegenüber mexikanischen Einwanderern bekannt
Alle News über den US-Präsident 6 Araber an Flug in die USA gehindert

Ob Skandale, Statements, Klatsch oder Tratsch: Alle News zu Donald Trump lesen Sie hier im Live-Ticker.

EINWANDERUNG

Mehrere Erlasse sehen den Bau einer Mauer zu Mexiko vor, nehmen Städte ins Visier, die für ihre freundliche Einwanderungspolitik bekannt sind („sanctuary cities“, wie z.B. New York und Los Angeles) und wollen Arrestzentren ebenso ausbauen wie die Zahl der Grenzschützer. Illegale, straffällig gewordene Einwanderer sollen sofort deportiert werden. Generelle Verhärtung der Linie gegenüber Einwanderern.

WAS ES BEDEUTET

In puncto Mauer die konkreteste Anordnung, weil Trump hier mithilfe eines alten Gesetzes Gelder umleiten kann. Ausführung und Finanzierung sind dennoch unklar.
Merkels erstes Trump-Telefonat

Präsident Donald Trump will am Samstag mit Kanzlerin Angela Merkel und Kremlchef Wladimir Putin telefonieren
Erste Telefonate Trump will am Samstag mit Merkel und Putin sprechen

Der US-Präsident will laut einem Bericht mit der Kanzlerin über den Ukraine-Konflikt und die Russland-Sanktionen sprechen.

HANDEL

Die USA verabschieden sich aus den weiteren Verhandlungen des transpazifischen Handelsabkommens TPP.

WAS ES BEDEUTET

Eher Show, der Ausstieg war angekündigt, das Abkommen in den USA nicht ratifiziert. Möglicher Profiteur des US-Ausstiegs ist China.

PIPELINES

Eine von Kanada kommende Ölpipeline soll ebenso weitergebaut werden wie ein Projekt in North Dakota. Beide sind milliardenschwer.

WAS ES BEDEUTET

Die Pipelines sind nicht nur aus Umweltgründen sehr umstritten. Es gab bereits viel Protest, Trump sticht in ein Wespennest. An dem Projekt in North Dakota beteiligte sich Trump als Unternehmer. Offen: Wann und wie und mit welcher Route weitergebaut wird.
Trumps-Turbo-Wahnsinn

Sein Wort ist Gesetz: Donald Trump kann als US-Präsident mit Erlässen Fakten schaffen
Drohungen, Eklats & Co. Wer stoppt den Wahnsinn von Turbo-Trump?

Eine Woche mit provokanten Entscheidungen. Die BILD-Analyse: Was hat Trump genau verfügt? Und: Geht das jetzt immer so weiter?

UMWELT

Regulierungen werden abgebaut.

WAS ES BEDEUTET

Umweltbedenken sollen wichtigen Infrastrukturprojekten nicht mehr im Weg stehen. Herstellungsprozesse sollen schneller genehmigt werden.

ABTREIBUNG

Ausländische Organisationen bekommen nur noch Entwicklungshilfe, wenn sie keine Abtreibungsberatung anbieten oder Abtreibungsempfehlungen aussprechen.

WAS ES BEDEUTET

Die Regelung wird seit 1984 jeweils im Wechsel von republikanischen Präsidenten eingesetzt und von demokratischen Präsidenten wieder aufgehoben. Für Republikaner eine wichtige Botschaft an streng christlich-religiöse Wählerschichten.
Erster Staatsgast

May und Trump bei der gemeinsamen Pressekonferenz
May im Weissen Haus Trump: „Brexit wird eine wunderbare Sache“

Als erster ausländischer Staatsgast ist Großbritanniens Premier Theresa May mit US-Präsident Donald Trump zusammengetroffen.

EINSTELLUNGSSTOPP

Bundesbehörden und Ministerien dürfen niemanden mehr einstellen. Ausgenommen ist das Militär.

WAS ES BEDEUTET

Trump will den Regierungsapparat, den er als aufgebläht empfindet, radikal reduzieren. Der Geltungsbereich des Erlasses ist nicht deutlich, etwa für Zivilangestellte des Militärs. Außerdem könnten durch Subunternehmer die Kosten steigen.

Um gegen einen Präsidentenerlass vorzugehen, kann der Kongress die finanziellen Mittel für dessen Umsetzung gesetzlich verweigern. Dagegen kann der Präsident sein Veto einlegen, das der Kongress wiederum mit Zweidrittelmehrheit überstimmen müsste.

Quelle: http://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/trumps-erste-woche-49983418.bild.html

Kein Wunder das dieser Präsident besonders für unsere Politiker ein absoluter Albtraum ist.
Schon nach wenigen Tagen zeigt er ihnen, was sie seit vielen Jahren für unfassbare Faulpelze sind.
Nur beim Gesetz „Florida-Rolf“ ging innerhalb einer Woche eine Gesetzes Änderung durch… 2003…

Innerhalb von 5 Tagen hat Trump zudem mehr Wahlversprechen umgesetzt, als Obama in seiner ganzen achtjährigen Amtszeit zuvor.

Ob ich die „Arbeiten“ nun für gut oder schlecht halte, lasse ich mal offen.
Ich bin nicht kritiklos…
Tatsache ist, es wird was getan…schnell…
Hier in Deutschland bekommt man nicht mal seine TV Zeitung nachgeliefert…

ironieoff

Advertisements

13 Kommentare zu “In einer Woche… ironieon

  1. bei uns in der Zeitung war ein Comic-
    auf dem Bildchen konnte man sehen..ein Glas mit den Zähnen.
    ein Glas für das Gehirn
    und eine Vorrichtung für die blonde Perücke..es war so EINDEUTIG..
    mehr sage ich mal nicht zu diesem Herrn
    mit einem LG vom katerchen

    Gefällt mir

    • ES ist immer viel einfacher gegen etwas zu sein als dafür.
      Seine Art lässt ihn ja wirklich sehr unkonventionell erscheinen.
      Und sein Gesicht hat eine Mimik wie sonst kaum eines Menschens.
      Alles an ihm erscheint eben nicht wie ein Politiker (wie man sie sonst kennt)und das ist sein Gewinn.
      Nicht jetzt, aber auf Dauer.
      Auch wenn er jetzt die Nationen und Kontinente spaltet, er wird als Sieger hervorgehen, einfach weil er kaufmännisch denkt und sofort handelt. Wenn auch brutal… aber vieles wird ihm angedichtet, was er gar nicht getan hat…
      Beispiel:
      Erlass zum zeitlichen begrenzten Einreisestopp für Bürger aus Ländern, die durch jihadistische Bürgerkriege zerrissen oder unter der Kontrolle feindseliger jihadistischer Regierungen sind.

      Wenn man genau hinsieht, keine so unvernünftige Regelung. Und vor allem keine, die so sehr von der bisher in den USA gängigen Praxis abweicht. Schauen wir etwas genauer hin:
      Hat Trump seine Androhung aus dem Wahlkampf wahrgemacht, einen Einreisestopp für Muslime zu verhängen? Mitnichten. Er ist, zurecht, ganz erheblich zurückgerudert. Die Länder mit dem größten muslimischen Bevölkerungsanteil stehen nicht auf der Liste (Indonesien, Pakistan, Indien, Bangladesh, Nigeria). Berichte von einem angeblichen „muslim ban“ sind mithin lupenreine „fake news“. Ebenso die von einem beginnenden „Religionskrieg“, wie man sie leider auch im sonst lesenwerten „Handelsblatt Morning Briefing“ findet. Betroffen sind bislang Irak, Iran, Sudan, Syrien, Lybien, Somalia und Jemen. Also genau die Länder aus dem von der Obama-Regierung erlassenen “Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Act of 2015” und dessen Ergänzung aus 2016.

      Sei lieb gegrüsst ♥und hab einen schönen Tag, hier regnet es seit TAgen. Was andere an Schnee hatten, bekommen wir jetzt als Regen…

      Gefällt mir

  2. Momentan macht Sarah Wagenknecht (unabhängig von ihrer Partei) auf mich einen sehr glaubhaften Eindruck. Sie hat in den letzten Jahren stark an Profil gewonnen. Es ist aber leider oft so, dass ein Politiker in jungen Jahren gute und volksnahe Ideologien hat. Mit zunehmender Macht und im Sog der Wirtschaftslobby vertritt er je länger je mehr andere, vor allem eigene Interessen. Wie auch immer es mit Trump nun weiter geht, in Amerika ist eine Bewegung ins Rollen gekommen, die auch Europa und Deutschland verändern wird. Das ist nicht mehr zu stoppen und darüber bin ich sehr, sehr froh. Was aber die Macht des Volkes angeht, habe ich meine Zweifel, ob es funktioniert. Das Volk ist untereinander selber uneins und kann nicht abschätzen, welche Konsequenzen gewisse Entscheide nach sich ziehen. Das ist keineswegs herablassend gemeint. Ich glaube nur, dass jemand die Führung haben muss, der das Volk schützt, sein Wohl und seine Interessen vertritt, die Bürger ernst nimmt und nicht ihr Vertrauen missbraucht. Es muss jemand sein, der sich ganz einfach von nichts und niemandem kaufen lässt. Aber wo ist dieser Jemand?

    Gefällt mir

    • Macht Sarah auf mich schon länger und auch sie haut manchmal derbe daneben.
      Sie ist einfach in der falschen Partei.
      Oskar Lafontaine hätte damals eine eigene Partei aufmachen sollen, da hätten beide glänzen können und er kennt die Machenschaften der SPD bzw überhaupt in Berlin. Er wollte die Schröder Regierung einfach nicht weiter mittragen und den Sumpf nicht weiter unterstützen… denke ich mal.
      Die Macht (Volk USA) wird nicht so weit gehen, aber sie wird wieder demokratisch werden.
      Demokratie ist ja nur noch Papier und Papier ist geduldig… auch in den USA.
      Sicher muss jemand die Obermacht haben.
      Aber es ist immer die Frage wie er das Volk führt und wohin…
      Wohin sehen wir seit Jahren und Trump hat in seiner Rede einiges versprochen und ich denke das meiste wird er halten (können) und einlösen.
      Hier bei uns ist weit und breit keiner!!!
      Alle die gute Ansätze haben, wurden klein gemacht.
      Friedrich Merz mit seinem Bierdeckel-Finanzamt.
      Wo kommen wir denn da hin und was soll mit den ganzen Beamten geschehen?
      Nein Nein Deutschland braucht viel mehr Beamte *ggg* *ironieoff*
      Määärkel scharrt scheinbar nur Dummköpfe um sich.
      Motto: Je dümmer , je besser, je höher der Posten.

      Gefällt mir

      • ooooch da gibt es ganz viele im Moment die ich nicht mehr hören kann *lol*
        Um ehrlich zu sein…
        Es gibt zur Zeit nur ganz wenige Politiker, die noch etwas Hirn haben
        und das auch benutzen und die werden dem entsprechend auch angegriffen 😉
        Aber auch die machen Fehler, fatale Fehler…
        Ich habe gelernt zu denken, auch kaufmännisch, zu handeln und mich zu informieren und zwar richtig.
        Nicht einlullen lassen… wobei auch mir Fehler passieren ganz klar, nur leidet da niemand drunter ausser ich.
        Jemand der eine Firma leitet, einen Konzern, einen Staat, ein Land kann es nicht allen recht machen…
        Is so und je eher man das begreift, desto schneller versteht man Entscheidungen.
        Man muss manchmal Entscheidungen treffen, damit es wieder aufwärts geht und das kann nicht allen schmecken.
        Ausserdem ist der Mensch ein Gewohnheitstier und mag Veränderungen, insbesondere die erst mal negativ erscheinen, überhaupt nicht.
        So stagniert man, eine Firma, ein Land oder wie ich es gerne nenne „zurück auf die Bäume“.

        Gefällt mir

  3. Der Mann ist nicht klar im Kopf. Wer weiß, was der sich noch alles einfallen lässt. Das ist nicht gut für die Welt und kann schnell explodieren. Er macht mir Angst.
    Tschaui

    Gefällt mir

    • Ich denke nicht das er krank ist.
      Ich denke er weiss genau wie er Amerika aus dem Sumpf ziehen kann und das geht nun mal nicht auf luschige Art und Weise.
      Da braucht es eine starke Art und Weise. Wenn mir diese, seine auch nicht immer gefällt
      Er wird es schaffen!

      Winke ♥

      Gefällt mir

  4. Trump war und ist umstritten. Dass viele seiner Vorhaben gut und bestimmt ebenso viele nicht gut sind, war von Anfang an klar. Fehlentscheide, die besonders für Europa katastrophale Auswirkungen hatten, trafen seine Vorgänger (besonders Bush jun.) ebenfalls. Ich hoffe, dass Trump sich insofern von ihnen unterscheidet, dass er lernfähig ist, Grösse zeigt und sie korrigiert. Entweder entäuscht er und reiht er sich nach seiner Amtsperiode in die Reihe jener Vorgänger ein, die ebenfalls nichts veränderten (das kennen wir ja alles) oder er bewirkt etwas und wird anschliessend als der „grosse Erneuerer“ gefeiert (und alle haben es dann hinterher von Anfang an gewusst!). Selbst wenn ersteres eintrifft, hätte es wenigstens bewirkt, dass die die Politik aus ihrem Dornröschenschlaf aufwacht und begreift, dass „Schönrederei, Grössenwahn und anschliessendes finanzielles Desaster zu Lasten des kleinen Bürgers“ solche Entwicklungen hervorrufen. In England war es der Brexit und es werden noch andere Länder auf ihre Art zeigen, dass es für sie so nicht weitergehen kann, aus Sorge vor Volksunruhen mit unvorhersehbaren Konsequenzen. Es wäre für mich Grund genug, Trump als das kleinere Übel zu Clinton sofort wieder zu wählen. Also liebes Europa: Wach endlich mal auf und tu was!!!

    Gefällt mir

    • In Deutschland lautet die Parole: Keine Macht dem Volk!
      In USA will Trump dem Volk die Macht zurück geben… will…
      Nachdem er die erste Woche schon schwer aufgeräumt hat, zweifele ich da kaum noch dran.
      Ein grosser Umschwung wird stattfinden und Europa wird auf kurz oder lang mitziehen müssen.
      Nicht nur wegen Trump, es ist einfach Zeit.
      Die Menschen sind genug ausgebeutet worden und die Flüchtlingspolitik der EU bzw. Merkel geht zu weit.
      Hier wurde jüngst eine Frau aus ihrem Job geworfen, weil sie 300 Flüchtlingsmissbrauchsfälle aufdeckte.
      Das sagt ja wohl alles!!!
      Jeden Tag werden unzählige Einzelfälle beraubt, beklaut … ich will gar nicht schlimmes ansprechen.
      Man kann sich nicht mehr auf die Strassen trauen. Jetzt im Karneval liegt Pfefferspray neben dem Kostümen und Masken.
      Wo sind wir eigentlich???

      Und ganz vll. hat unser Volk irgendwann auch mal wieder eine echte Demokratie, nicht nur auf dem Papier.

      Trumps Politik kann nicht jedem schmecken, dafür sind wir zu verschieden.
      Reiche werden ganz anders denken als der Mittelstand, der hier schmilzt oder gar die arme.
      Langzeit Arbeitslose, Kranke, Grundsicherungs-Rentner wurden von der Schröder Regierung (rot/grün) als Schmarotzer betitelt,
      weil sie mit Faulpelzen, Asylanten, Zigeunern etc. in einem Topf geworfen wurden.
      Die Sozialhilfe gab es fortan quasi nicht mehr für dieses Klientel.
      Ärzte gehen für mehr Geld auf die Strassen… Verkehrte Welt.
      Kranke leben anders anders als gesunde und Familien anders als Single.
      Also denken und handeln sie auch anders.
      Und die Religionen, einige besonders werden zum Krieg aufrufen.
      Was will Deutschland tun?
      Dann kommen die ganz schlauen und behaupten Deutschland ist ein reiches Land…
      Sieht man an Strassen Schulen etc.
      Die Bundeswehr hat schiefe Gewehre, keine Munition,
      die Panzer sind im Ausland wenn überhaupt gebrauchsfähig,
      Transport Flugzeuge müssen gemietet werden.
      Allein die Anzahl Soldaten ist lachhaft.
      800 Tausend gegen Millionen …
      Misswirtschaft seit Jahrzehnten, insbesondere der letzten Jahre.
      Plötzlich ist Geld da… für Asylanten, Flüchtlinge, inzwischen Schutzsuchende genannt.
      Missbrauch gross geschrieben.
      Darf man nicht sagen 😉

      Verstand abhanden gekommen oder einfach nur dusselig?
      Dann doch lieber ein Trump, eine Len, einen Urban oder Wilders.
      Ich bin echt nichts rechts, aber links auch nicht.
      Ich stehe immer für Gerechtigkeit!
      Die gibt es seit der grossen EU nicht mehr.
      Und wenn die Bürger das nicht verstehen, müssen wir es alle ausbaden… 😦
      Ich sag es noch mal:
      Trump als Mensch geht mir am Arsch vorbei. Hab ich nichts mit zu tun.
      Ich sage auch nichts zu Merkel oder Gabriel oder Steinmeier und Co.
      Nicht mal zu Martin Schmidt… den Erlöser der SPD… wie blöd kann ein Volk sein?
      Ich bemängele immer die Politik, loben kann man sie ja leider schon lange nicht mehr.
      Die Politik von Trump müssen wir zum einen akzeptieren, es ist sein Land!!!
      und zum anderen hoffe ich einfach, dass es durch ihn wieder etwas mehr Gerechtigkeit auf der Welt geben wird.

      Gefällt 1 Person

    • In Deutschland lautet die Parole: Keine Macht dem Volk!
      In USA will Trump dem Volk die Macht zurück geben… will…
      Nachdem er die erste Woche schon schwer aufgeräumt hat, zweifele ich da kaum noch dran.
      Ein grosser Umschwung wird stattfinden und Europa wird auf kurz oder lang mitziehen müssen.
      Nicht nur wegen Trump, es ist einfach Zeit.
      Die Menschen sind genug ausgebeutet worden und die Flüchtlingspolitik der EU bzw. Merkel geht zu weit.
      Hier wurde jüngst eine Frau aus ihrem Job geworfen, weil sie 300 Flüchtlingsmissbrauchsfälle aufdeckte.
      Das sagt ja wohl alles!!!
      Jeden Tag werden unzählige „Einzelfälle“ beraubt, beklaut … ich will gar nicht schlimmes ansprechen.
      Man kann sich nicht mehr auf die Strassen trauen. Jetzt im Karneval liegt Pfefferspray neben dem Kostümen und Masken.
      Wo sind wir eigentlich???

      Und ganz vll. hat unser Volk irgendwann auch mal wieder eine echte Demokratie, nicht nur auf dem Papier.

      Trumps Politik kann nicht jedem schmecken, dafür sind wir zu verschieden.
      Reiche werden ganz anders denken als der Mittelstand, der hier schmilzt oder gar die Armen.
      Langzeit Arbeitslose, Kranke, Grundsicherungs-Rentner wurden von der Schröder Regierung (rot/grün) zu Schmarotzer gemacht,
      weil sie mit Faulpelzen, Schein-Asylanten, Zigeunern etc. in einem Topf geworfen wurden.
      Die Sozialhilfe gab es fortan quasi nicht mehr für dieses Klientel.
      Ärzte gehen für mehr Geld auf die Strassen… Verkehrte Welt.
      Kranke leben und denken anders als Gesunde und Familien anders als Single.
      Also leben,denken und handeln sie auch anders.
      Und die Religionen, einige besonders werden zum Krieg aufrufen.
      Was will Deutschland tun?
      Dann kommen die ganz Schlauen und behaupten Deutschland ist ein reiches Land…
      Sieht man an Strassen Schulen etc.
      Die Bundeswehr hat schiefe Gewehre, keine Munition,
      die Panzer sind im Ausland wenn überhaupt gebrauchsfähig,
      Transport Flugzeuge müssen gemietet werden.
      Allein die Anzahl Soldaten ist lachhaft.
      800 Tausend gegen Millionen …
      Misswirtschaft seit Jahrzehnten, insbesondere der letzten Jahre.
      Plötzlich ist Geld da… für Asylanten, Flüchtlinge, inzwischen Schutzsuchende genannt.
      Missbrauch gross geschrieben.
      Darf man nicht sagen 😉

      Verstand abhanden gekommen oder einfach nur dusselig?
      Dann doch lieber ein Trump, eine Le Pen, einen Urban oder Wilders.
      Ich bin echt nichts rechts, aber links auch nicht.
      Ich stehe immer für Gerechtigkeit!
      Die gibt es seit der grossen EU nicht mehr.
      Und wenn die Bürger das nicht verstehen, müssen wir es alle ausbaden… 😦
      Ich sag es noch mal:
      Trump als Mensch geht mir am Arsch vorbei. Hab ich nichts mit zu tun.
      Ich sage auch nichts zu Merkel oder Gabriel oder Steinmeier und Co.
      Nicht mal zu Martin Schmidt… den Erlöser der SPD… wie blöd kann ein Volk sein?
      Ich bemängele immer die Politik, loben kann man sie ja leider schon lange nicht mehr.
      Die Politik von Trump müssen wir zum einen akzeptieren, es ist sein Land!!!
      und zum anderen hoffe ich einfach, dass es durch ihn wieder etwas mehr Gerechtigkeit auf der Welt geben wird.
      Politiker sind für das Volk da, nicht umgekehrt und da muss die Welt wieder hin!

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.