Februar


Und schon schreiben wir den 1. Februar… unglaublich oder?
Was verbindet euch mit dem Monat „Februar“?

Der Name „Februar“ kommt vom lateinischen Februarius was „Reinigungsmonat“ bedeutet,
nach den Reinigungs- und Sühneopfern, die früher in dieser Zeit veranstaltet wurden.
Kein Wunder das in diesem Monat so viele Aufräum-Aktionen starten.
Es wird Platz geschaffen… oder wie man hier bei uns sagt „klar Schiff machen“

Der Februar ist gleichzeitig unser kürzester Monat.
Oft ist es sehr kalt im Februar, da die Jahreszeiten sich ja irgendwie verschoben hat, ist der Monat oft in winterlichem Weiss gekleidet. Was bedeutet Schnee… Schnee und noch mal Schnee.

Ganz früher hiess der Februar auch gerne Taumond-Schmelzmond-Narrenmond.
Die Bedeutung erklärt sich wohl selbst lesend
oder Hornung, weil die Hirsche in dieser Zeit ihr Geweih abwerfen und ein neues Gehörn nachschieben

Advertisements

17 Kommentare zu “Februar

  1. Das ist ja spannend, was du da erzählst.
    Witzig, ich hab bzw. meine Nachbarin hat mit mir meinen neuen Schrank versucht aufzubauen, um aufzuräumen. *grins*
    Ich bin ja Synni (habe Synästhesie) und für mich der Februar orange, während der Januar ein eisblau ist und der März ins dunkelrötliche rutscht.
    Ich grüße dich, Luiserl

    Gefällt mir

  2. Ich nehme die Monate wie sie kommen und gehen. Ich kann mich immer beschäftigen und habe im Januar auch viel aus-und umgräumt. Geht auch noch weiter, bin schon mit den Papieren angfangen, da ich möchte, dass mein Sohn nach meinem Ableben alles geordnet vorfindet.
    Zwischendurch nehme ich mir auch Pausen und trinke in Ruhe mein Käffchen oder erledige wichtige Dinge außer Haus. Heute zum Beispiel war ich mit einer meiner Freundinnen im Begegnungszentrum für Senioren „Mehrgenerationhaus“ und wir haben uns zu einer Schnupperstunde beim Seniorentanz für Anfänger entschlossen. Wenn wir Gefallen daran finden, werden wir immer einmal in der Woche daran teilnehmen. Nächste Woche geht es los.
    Wenn das Wetter schön ist geht es raus in die Natur. Bewegung ist alles.
    Liebe Grüße Piri ❤

    Gefällt mir

    • Ihr seit klasse!!!
      Eine tolle Idee. Und die „Altenheime“ von damals sind mit den Wohngelegenheiten für ältere Menschen nicht mehr vergleichbar.
      Bei uns gibt es auch ein Mehrgenerationenhaus. Ich finde allerdings sie übertreiben hier… Angeblich soll keine Wohnung abgeschlossen sein, also Wohnungstür zu. Alles läuft in einander. Das wäre nichts für mich. Ich will und muss meine Ruhe haben.
      Es soll aber gut laufen und jeder ist für jeden da.
      Mit dem Tanzstündchen finde ich auch gut. Macht das mal und habt viel Spass.
      Gutes Gelingen.

      ♥-liche Grüsse

      Gefällt mir

  3. Dann wünsche ich dir ganz gute Besserung und hoffe, die Ärzte mit ihren neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen können dir weiter helfen. Die Gesundheit steht an erster Stelle. Räumen etc. kannst du dann später immer noch, wenn du magst. Liebe Grüsse

    Gefällt mir

    • Was nützt die neuste Technik, wenn die Kassen sie nicht bezahlen wollen?
      Ich könnte die Schultern operieren lassen… tue ich aber nicht.
      Weil es dann schlimmer wird. Weiss ich von Mutter und Bruder.
      Ich hoffe jetzt auf den Fund einer unentdeckten Krankheit, bete das sie heilbar ist und eine Therapie anschlägt.
      Ich habe etliche Krankheiten (siehe Startseite oben die Button) da bin ich schwer vorbelastet.
      Räumen muss ich immer. Sitze ich zulange, werden meine Glieder steif und es geht gar nichts mehr.
      Nur die Schmerzen rund um die Uhr, die müssten jetzt bald mal weniger werden.
      Ein normaler Tagesablauf ist nicht mehr möglich, da der Schlaf dermassen gestört ist
      und ich schlafen gehe wenn gar nichts mehr geht. Und das sind im Höchstfall vier Stunden,
      dann meldet sich der Schmerz. Irgendwo… immer.
      Danke ♥

      Gefällt mir

  4. Für mich gehen Januar und Februar ein wenig zusammen. Ab Januar beende ich möglichst viel vom alten Jahr und schaffe Platz. Das geht dann bis Ende Februar so weiter. Weil es oft grau und kalt ist, habe ich auch viel Zeit zum Lesen, Schreibe und Basteln. Einfach alles, was während der wärmeren Jahreszeit etwas zu kurz kommt. Deshalb mag ich diese, vielleicht für manche Menschen etwas ungeliebten Monate auch sehr. Liebe Grüsse

    Gefällt mir

    • Wenn ich ehrlich bin, habe ich im Januar nichts besonders getan…
      Ging auch nicht.
      Ich habe viele Stunden bei Ärzten gesessen und viele Stunden meine Schultern entlastet. Wenig geputzt…
      Und im Februar ging es auch schon mit Ärzten weiter 😉
      Man forscht jetzt nach Krankheiten mit der Gentechnik.
      Musste ich extra unterschreiben dass sie das dürfen.
      So ist der erste Tag schon wieder um…
      Platz schaffen tue ich aber trotzdem zwischen durch…

      Liebe Grüsse ♥

      Gefällt mir

  5. Noch kälter und noch mehr Schnee als im Januar geht fast nicht. Ich bin so froh, dass der Schnee endlich weg ist und es „wärmer“ ist.

    Klar_Schiff_machen kenne ich auch. Ich lasse alles auf mich zukommen. Egal, ob Februar, März oder sonst ein Monat.

    LG Rose

    Gefällt mir

    • Kann ich so nicht stehen lassen…
      Wir hatten keinen Schnee… echt…5 Schneeflocken mal in zwei Nächten, nichts was liegen blieben, weil zu warm.
      Ich hatte auf Kälte gehofft zwecks Eisfotos. Auch nichts.
      Heute waren 8°C gemeldet, aber wider erwartend war es kälter und keine Sonne, aber alles im grünen Bereich.
      Das meiste lasse ich auch auf mich zukommen, ändern kann man ja eh kaum etwas…
      Und dann wird entschieden was wo wie und manchmal sogar warum eigentlich 😉
      Und das auch dass ganze Jahr.
      Aber die ersten Wochen im Jahr werden traditionell zum Entsorgen und aufräumen genutzt und da hier hier auch schon mal eine Kramschublade ausgekippt…

      Liebe Grüsse ♥

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.