Thunderbird E-Mail-Programm installierten Teil 1


Ihr findet ich habe mich die letzte Woche Artikel mässig etwas rar gemacht?
Recht habt ihr, aber ich habe eine Ausrede…
Lange hatte ich es versprochen und nun ist es endlich so weit…

Ich habe euch eine Anleitung, einen ersten Teil geschrieben,
wie ihr verschiedene E-Mail-Adress-Anbieter in einem Programm abrufen könnt und so eure E-Mails gesammelt lesen und beantworten und schreiben könnt.

Ohne E-Mail-Adresse geht ja heut zu tage gar nicht mehr.
Und es gibt genügend Anbieter:
freenet.de,
gmx.de,
googlemail.com,
web.de,
yahoo.de,
um nur die gängigsten zu nennen.

Heute ist es wichtig mehrere E-Mail-Adressen zu haben, um private oder geschäftliche Mails besser ordnen zu können.
Ich selber verwende sogar reichlich e-Mail-Adressen,
z.B. eine für Newsletter, wovon ich reichlich abonniert habe. (ALDI, Lidl,action, etc.)
Eine für meinen Blog, ein bis zwei private
und ein paar aus meiner Geschäftszeit sind auch noch aktiv.
Um nicht für jede Mail nach den einzelnen Anbieter zu „rennen“,
gibt es eben diese E-Mail-Programme.

Normal, also ohne E-Mail-Programm bedeutet das, dass ich mich für das Lesen meiner E-Mails erst mal bei jedem Anbieter einloggen muss.
Also besuche ich die Seite http://www.gmx.net und die Seite http://www.web.de und die Seite http://www.freenet.de und die Seite yahoo.com usw.
Ganz schön umständlich, oder?
Natürlich wäre es da einfacher alle Adressen nur bei einem Anbieter zu haben,
aber der fällt schon mal aus, was gar nicht so selten vorkommt. Pech…keine Mails.
Also doch besser mehrere Anbieter 😉

Heute verrate ich euch, wofür und warum man ein E-Mail-Programm benutzt und wie man es richtig installiert.
Ich verwende eines der grössten Anbieter (Mozilla) Thunderbird

Die Anleitung die ich im Folgenden schreibe,
bezieht sich auf dieses kostenlose e-Mail-Programm Thunderbird portable.
Portable bedeutet zum Mitnehmen 😉
Bedeutet, man kann es auf einen Stick ziehen und mit in den Urlaub nehmen.
Warum sollte ich das tun?
Um keinerlei Spuren auf fremden PCs zu hinter lassen 😉
Muss ja nicht unbedingt sein.

Was ist ein e-Mail-Programm?
Als E-Mail-Programm bezeichnet man ein Programm,
mit dem e-Mails empfangen, gelesen, geschrieben und versendet und archiviert werden.

Zuallererst ladet ihr euch das Programm aus dem Internet.
Als sichere Seite nehme ich gerne chip.de 😉

http://www.chip.de/downloads/Thunderbird-Portable_13015242.html
Ihr klickt auf manuelle Installation.
Es öffnet sich eine weitere Seite: Da auf Download-Server CHIP Online (blau unterlegt)

Es öffnet sich folgendes Fenster:

Anleitung Thunderbird Bild 1 Downloaden-Gruss-kkk

Packt die Datei auf euren Desktop. Da findet ihr sie am schnellsten wieder.
Geht jetzt zu der geladenen Datei auf eurem Desktop…

Anleitung Thunderbird Bild 2 geladene Datei-Gruss-kkk

Doppelt mit der linken Moustaste anklicken. Es öffnet sich folgendes Fenster

Anleitung Thunderbird Bild3-Installation ausführen-Gruss-kkk

Klickt auf ausführen (Pfeil)

Anleitung Thunderbird Bild4-Installation weiter-Gruss-kkk

und auf weiter

Jetzt öffnet sich ein Fenster, wo ihr das Ziel Verzeichnis ändern könnt.
Das bedeutet, in dem Ordner installiert sich das Programm.
Seht zu, dass ihr da Desktop (1) eingebt und das Datum (1), an dem ihr das Programm installiert.
Dafür müsst ihr auf durchsuchen klicken und dann Desktop suchen und anklicken.

Anleitung Thunderbird Bild6-Desktop aussuchen-kkk

So wisst ihr immer, wann ihr das mal gemacht habt.
Dann auf Installieren klicken!

Das Programm wird installiert

Anleitung Thunderbird Bild7-Thunderbird wird installiert-kkk

Installation abschliessen…

Anleitung Thunderbird Bild8-Fertigstellen-kkk

Anleitung Thunderbird Bild9-Exe-Datei und Programm-kkk

Die exe-Datei braucht ihr nicht mehr und könnt sie später löschen.
Rechte Mousetaste anklicken und im Menü auf löschen klicken.

Anleitung Thunderbird Bild10-Exe-Datei löschen-kkk

Jetzt habt ihr auf eurem Desktop das E-Mail-Programm „Thunderbird“ auf Deutsch „Donnervogel“ installiert. Glückwunsch 😉

Jetzt müsst ihr das Programm mit all euren E-Mail Adressen bestücken 😉
JA, alle Adressen, egal von welchem Anbieter.
Beginnen wir mit gmx.de/com/at

Ihr öffnet jetzt das Programm Thunderbird, welches ihr gerade auf dem Desktop installiert habt.
Dazu klickt ihr das Programm doppelt mit der linken Moustaste an.

Anleitung Thunderbird Bild11-Thunderbird öffnen1-kkk

Es öffnet sich ein weiteres Fenster
Da klickt ihr „ThunderbirdPortable.exe“ an. Das startet die Anwendung/Programm

Anleitung Thunderbird Bild12-Thunderbird öffnen2-kkk

Nachdem das E-Mail-Programm Thunderbird sich geöffnet hat, habt ihr folgende Ansicht.

Anleitung Thunderbird Bild13-Erste Ansicht Thunderbird-kkk

Wir wollen jetzt keine neue E-Mail-Adresse eröffnen.
Wir wollen die vorhandenen Adressen eingeben.
Deshalb klicken wir auf „Überspringen und meine existierende E-Mail-Adresse verwenden“

Anleitung Thunderbird Bild14-Überspringen und ex. E-mail-Adresse verwenden-kkk

Es öffnet sich das Fenster „Konto einrichten

Anleitung Thunderbird Bild15-Konto einrichten-kkk


Jetzt braucht ihr die Daten von eurem gmx.de oder gmx.at oder gmx.net Konto.
Sprich die Adresse und das Passwort.
Zu 1: Nehmt ihr am besten gleich die E-mail-Adresse statt euren Namen. Ihr wollt ja mehrere Adresse in Thunderbird eingeben, und so hält man das leichter auseinander.
zu 2: Hier auf jeden Fall eure E-Mail-Adresse eingeben
zu 3: Hier das Passwort eingeben.
zu 4: Hier anklicken, dass das Passwort gespeichert werden soll/muss
zu 5: Bei den meisten Postfächern handelt es sich um Pop-Adressen.
Deshalb klickt ihr POP3 „Nachrichten auf dem Computer speichern“an
Es scheinen erscheinen die Postein/Ausgangs Server und die E-Mail-Adresse
zu 6: Auf manuell bearbeiten klicken

Anleitung Thunderbird Bild16-Konto einrichten Daten-kkk

Es öffnet sich ein weiteres Fenster.
Kontrolliert noch mal die E-Mail-Adresse 😉
Ihr klickt auf „Erweiterte Einstellungen

Anleitung Thunderbird Bild17-Konto einrichten Daten überprüfen-kkk

Wir kommen zu den Server Einstellungen.

zu 1: Ihr seht eure E-Mail-Adresse
zu 2: Server Einstellungen
zu 3: Der Benutzername. Ich verwende da immer meine E-Mail-Adresse. Muss aber nicht.
zu 4: Beim Starten auf neue Nachrichten rufen.
Man kann und sollte das E-Mail Programm eigentlich immer geöffnet lassen, wenn der PC ein geschaltet bleibt. Aber das machen ja nicht alle so.
zu 5: Hier könnt ihr eingeben, in welchem Zeit-Rhythmus eure Mails abgerufen werden sollen,
wenn das Programm immer geöffnet bleibt, wenn der PC läuft. Wichtige E-Mail-Adressen sollten alle 10-20 Minuten abgerufen werden. Unwichtigere gerne nur alle paar Stunden 😉
zu 6: Nachrichten auf den Server belassen… Kann man, muss man aber nicht. Es bedeutet, das die
die E-Mails bei (in diesem Fall) bei gmx bleiben. Es werden die E-Mails ins Programm geladen, bleiben aber auch bei gmx. Ich mache das immer so! So habe ich bei wichtigen Mails immer noch mal das Original, falls ich es brauche. Löschen kann man die dann ja direkt dort immer noch. Wer das nicht braucht, kann hier gerne das Kreuz weg lassen.
zu 7: Hier müsst ihr entscheiden, ob die E-Mails, die ihr im E-Mail-Programm löscht und somit den den dortigen Papierkorb schiebt, dort nach jedem Schliessen des E-Mails Programms gelöscht werden sollen, oder ob diese im Papierkorb bleiben sollen. Kommen nicht viele Mails zusammen, kann man das machen. Kommen jedoch täglich 30-40 Mails rein, dann bläht sich im Laufe der Zeit das E-Mail Programm unnötig auf. Ich lasse den Papierkorb leeren.
zu 8: Nicht auf ok klicken, es müssen noch weitere Einstellungen gemacht werden 😉 Also bitte auf „Erweitert“ klicken

Anleitung Thunderbird Bild18-Server Einstellungen-kkk

Nicht unten auf ok klicken sondern linke Seite auf:
Erweiterte Konten Einstellungen.
Auch wenn es sich um das erste Konto handelt, übernehmt die von mir angegebenen Einstellungen 😉

Anleitung Thunderbird Bild19-Server erweiterte Konten Einstellungen-kkk

Bitte anschliessend auf ok klicken
und noch einmal auf ok 😉

Anleitung Thunderbird Bild20-Posteingangsabfrage-kkk

Weitere Einstellungen zu Kopien und Ordner

Ihr könnt selber entscheiden ob Kopien angelegt werden sollen oder nicht.
Es kann praktisch sein, später im Ordner „gesendete E-Mails“ gucken zu können, ob und wann eine E-Mail da oder dort hin geschickt wurde. Im Zweifel die Voreinstellungen übernehmen.
Nicht auf ok klicken 😉

Anleitung Thunderbird Bild21-Kopien und Ordner-kkk

E-Mails verfassen und Adressieren
Wichtiges habe ich in die Abbildung geschrieben.
Nicht auf ok klicken 😉

Anleitung Thunderbird Bild22-Verfassen und Adressieren-kkk

Weiter geht es mit Junk-Filter

Anleitung Thunderbird Bild23-Junk-Filter-kkk

Und weiter mit Speicherplatz
Nicht auf ok klicken 😉

Anleitung Thunderbird Bild24-Speicherplatz-kkk

Weiter geht es mit Empfangsbestätigungen
Hier kann jeder Einstellungen vor nehmen wie er mag.
Nicht unten auf ok klicken

Anleitung Thunderbird Bild25-Empfangsbestätigung-kkk

Weiter geht es mit S/MIMME Sicherheit
Ich habe da keine Einstellungen…
Nicht auf ok klicken

Anleitung Thunderbird Bild26-Sicherheit-kkk

Jetzt noch zu Lokale Ordner
Hier bitte entscheiden, ob der Papierkorb mit den gelöschten E-Mails geleert werden soll oder nicht.
Nicht unten auf ok klicken

Anleitung Thunderbird Bild27-Lokale Ordner-kkk

Nun zum letzten Schritt in dieser Abteilung 😉 Postausgangsserver
Ich habe vergessen ein Bild davon zu machen 😉 sorry
Liefere ich bei der nächsten Adressen Eingabe nach.
Noch mal vergleichen und nun auf ok klicken 😉

So, es kommt folgende erste Ansicht in eurem E-Mail-Programm Thunderbird

Anleitung Thunderbird Bild28-Erste Ansicht Thunderbird-kkk

Verwirrend oder? Das ändern wir gleich!
Zuerst könnt ihr unter meiner Ziffer(1) eins,oben links, eure erste E-Mail-Adresse in dem Programm sehen.
Cool oder?!

Thunderbird beinhaltet einige nützliche Tools.
Wer sie (später) nutzen will, gerne. Erst mal wollen wir das nicht.
Deshalb schliessen wir einiges.
Beginnen wir mit den Terminen. Ganz rechts oben auf das Kreuzchen klicken und schon ist die Ansicht dafür erst mal weg.

Anleitung Thunderbird Bild29-Termine schliessen-kkk

Weiter geht es unten mit dem Zusatz Tool Lightning. Haben wir nicht 😉 also weg
Die Abfrage verneinen.

Anleitung Thunderbird Bild30-Lightning schliessen-kkk

Sieht schon besser aus, oder?

Anleitung Thunderbird Bild31-bessere Ansicht-kkk

Jetzt wollen wir doch mal gucken was wir so an Mails haben…
Öffnet ihr das Programm nach dem PC Start, geht das automatisch.
Wartet man auf Mails, kann man aber auch nachhelfen.
Dazu klickt ihr auf „abrufen“. Das Programm überprüft bei gmx., ob neue Mails angekommen sind. Wenn ja, werden diese jetzt in das E-Mail Programm geladen…
und wie ihr sehen könnt, es sind 4 E-Mails eingetroffen

Anleitung Thunderbird Bild32-Mails abrufen-kkk


Um die Mails jetzt lesen zu können, klickt ihr auf Posteingang

Anleitung Thunderbird Bild33-Mails im Posteingang-kkk

und dann eine Mail 1x anklicken…Doppelklick öffnet die Mail in einem extra Fenster
Unten könnt ihr die Mail lesen

Anleitung Thunderbird Bild34-Mails lesen-kkk

Damit auch die Bilder oder Fotos in einer Mail angezeigt werden, müssen wir das Thunderbird beibringen
Klicke dazu auf Einstellungen (mittig rechts)
Es öffnet sich ein Fenster

Anleitung Thunderbird Bild35- Bilder in Mails anzeigen-kkk

Klickt die erste Auswahl erst mal an, dann könnt ihr die Bilder sehen.
Die Einstellungen kann man jeder Zeit ändern

Anleitung Thunderbird Bild36- Bilder in Mails sichtbar-kkk

So Ihr Lieben, das war Teil 1

Beinhaltet:
(1.) Wie ihr das E-Mail-Programm ThunderbirdPortable ladet, installiert und mit einer gmx.de/net/at E-Mail-Adresse bestückt.

(2.) Teil yahoo.de/com Adresse in das Programm eingeben

(3.) Teil gmail.com Adresse eingeben.
Sollte noch noch jemand Interesse an einem anderen E-Mail-Anbieter Anbieter haben, bitte melden.

(4.) Teil Fein-Einstellungen des Programm`s.

(5.) Teil Adressbuch

(6.) Teil Blogs in Thunderbird eingeben und lesen.

Will jemand den Kalender für die Termine, den wir zu Anfang geschlossen haben, benutzen?
Dann würde ich dazu auch noch etwas schreiben. Ist aber nur geplant bei Interesse.

Ich möchte eins klar stellen:
Ich mache diese Anleitungen freiwillig!
Weil ich Freude und Spass daran habe, wenn meine Blogfreunde mit diesem kostenlosen Programm eine Erleichterung damit haben, ihre E-Mails von verschiedenen E-Mail-Adress-Anbietern in einem Programm lesen zu können.
Die Erstellung solcher Anleitung dauert viele Stunden.
Bitte druckt sie euch aus!

Wer nicht Kilometer Papier 😉 verwenden will, kann sich die Anleitung auch als .pdf Datei speichern. Dazu müsst ihr ein PDF Programm auf dem PC haben. Ihr klickt dann auch auf drucken, aber sucht dann in der Auswahl das PDF Programm (statt eurem Drucker). So könnt ihr euch diese Anleitung speichern.
PDF-Programm BullZip hier laden: http://www.chip.de/downloads/BullZip-PDF-Printer-Free_24215777.html

Ich werde später, wie bei früheren Anleitungen auch,
die Anleitungen auf privat stellen.
Dann sind sie nicht mehr sichtbar und nur auf Anfrage mit Passwort lesbar.

Und nun viel Freude beim Erstellen des Programms.
Habt ihr Fragen? Soweit ich kann, werde ich sie schnellstens beantworten.

Advertisements

2 Kommentare zu “Thunderbird E-Mail-Programm installierten Teil 1

  1. da bist du wirklich FLEISSIG gewesen kkk DANKE..verstehe nun warum ich mit dem PC NIE richtig FREUNDSCHAFT schließen kann..ich verstehe ihn einfach sehr selten.
    Sehr einfach wie DU es uns verklikkerst DANKE kkk
    mit einem LG vom katerchen

    Gefällt mir

    • Danke liebes Katerchen ❤
      Ich habe mich früher immer geärgert, wenn Anleitung unverständlich geschrieben wurden.

      Sehr viel habe ich vor 20 Jahren z.B. durch Computer-Bild gelernt.
      Das soll jetzt keine Werbung sein, aber die haben Probleme immer so gut erklärt,
      dass selbst Laien das auch super nach voll ziehen konnten.
      Ich hatte die Zeitschrift viele Jahre abonniert.

      Später habe ich Grafik Bearbeitung gelernt und viele Anleitung waren so mangelhaft,
      dass ich Anleitungen verbessert bzw. gleich selbst geschrieben habe.
      Ich kann es einfach nicht leiden, wenn Klugscheisser halbe Anleitungen schreiben.
      Guck dir doch heut zu tage Bedienungsanleitungen an… schrecklich.
      Das sind Ingenieure!!! die die schreiben.

      Sicherlich fehlt auch mir mal ein Fitzelchen, das passiert,
      aber im grossen und ganzen sind meine Anleitung so geschrieben und vor allem so gut nachvollziehbar,
      dass selbst kaum Computer Erfahrene diese Sachen Schritt für Schritt nacharbeiten können,
      weil ich eben zu allem ein Bild mache.
      Das ist das Problem, deshalb schliessen Blogger, u.a. wie Du, so wenig Freundschaft mit ihrem PC.
      Mit einer guten Anleitung lernt man eben mehr und lieber! Isso!

      Sei ♥ lich gegrüsst

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.