Info: Sicherheitslücke in Whats-App


Eine Sicherheitslücke im Messenger WhatsApp erlaubt es anderen Nutzern, persönliche Informationen auszulesen.
Darunter befindet sich das Profilbild, Status-Nachrichten und der Zeitpunkt, an dem der Nutzer das letzte Mal online war.
Wer ein manipulatives Script ausführt, kann diese Informationen nicht nur von den eigenen Kontakten, sondern praktisch von jedem WhatsApp-Account abrufen, der nicht entsprechen geschützt ist.

Die gute Nachricht, die Lücke lässt sich recht einfach beheben: Unter den Einstellungen lässt sich einstellen, wer persönliche Daten sehen kann.

Einstellungen gegebenenfalls ändern:

Sofern nötig, ändern Sie die Einstellung in den Punkten „Zuletzt online“, „Profilbild“ und „Info“ von „Jeder“ auf „Meine Kontakte“ (oder auch „Niemand“, sofern Sie das wollen).
Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Fremde nicht auf Ihre vertraulichen Daten zugreifen können.

Guckt bitte auf euer Smartphone!

Kompletten Artikel hier lesen: http://www.chip.de/news/Riesige-Sicherheitsluecke-in-WhatsApp-Ueberpruefen-Sie-jetzt-Ihre-Einstellungen_114705633.html

Advertisements

6 Kommentare zu “Info: Sicherheitslücke in Whats-App

    • Als WhatsApp von Zuckerberg übernommen wurde, habe ich sämtliche Einstellungen gekanzelt.
      Bei FB mache ich sehr wenig. Aber es sind Blogfreunde dort, die kein Blog mehr schreiben.
      Aber nicht täglich und nicht lang.
      Instagram ist ja auch so ein Kandidat 😉
      Diese ganze Vernetzung geht mir einfach zu weit.
      Gucke ich erst bei ebay nach Angeboten, finde ich die Anschliessend als Anzeige auf FB.
      Somit habe ich inzwischen drei Browser auf dem Rechner 😉

      Sei lieb gegrüsst ♥

      Gefällt mir

    • Ich habe es nur damit ich im Bett damit ins Internet kann.
      Kommt der Schlaf nicht, daddel ich damit bei Instagram und Pinterest 😉
      Dann wird man schon müde.
      OK, ich könnte auch ein Buch lesen, tue ich auch, aber wenig inzwischen.
      Als reines Handy benutze ich es wenn ich allein unterwegs bin.
      Ich gebe meinem Mann immer Bescheid wann ich womit nach Hause komme/fahre.
      Im Bus oder Zug gucke ich dann schon mal nach E-Mails oder Nachrichten.
      Oder wenn bei ebay etwas abläuft, was ich ersteigern möchte.
      Oft ist der Preis aber inzwischen höher als ich bereit bin aus zugeben.
      Dann wird der Artikel gelöscht.
      Ich muss auch nicht das neueste Smartphone haben 😉
      Der Hype war ja mal bei meiner Kamera… auch nicht mehr.

      WhatsApp nutze ich wenn ich schnell jemanden etwas mitteilen will bzw. wissen will
      und Wünsche zu Feiertagen/Geburtstagen.

      Aber alles in Maßen, nicht in Massen 🙂
      Dennoch muss auch ein Handy/Smartphone wie ein PC geschützt werden.

      Sei lieb gegrüsst ❤

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.