Selbstbedienung….

Seit ein paar Tagen nahmen meine Bestände an Sonnenblumenkerne dramatisch ab.
Ich hatte eigentlich die frechen Tauben in Verdacht, bis ich die fast leere Tüte mit den Sonnenblumenkernen auf dem Balkon unter der Tischablage liegen liess.
Am nächsten Tag lag die Tüte auf dem Boden, die Schalen der Sonnenblumenkerne fein verteilt.
Da schwarnte mir ja schon was, doch ich war mir nicht sicher.

Das ging ein paar Tage so weiter…
Einen Tag war ich unterwegs und als ich nach Hause kam, gab mir Dr.Vielguut sein Handy.
Darauf zwei drei Filme…
Ein rotes Eichhörnchen kam auf den Balkon, kletterte unter den Tisch, warf die Tüte mit den Kernen auf den Boden und bediente sich.
Anschliessend kletterte es ein wenig auf dem Balkon umher, kam noch mal futtern und entschwand.
Ich hatte an den Filmen einen Heiden Spass.
Leider mit über 500 MB zu gross um sie auf`s Blog zu stellen.

Gestern sass ich am PC und mein Mann schlief auf der Couch.
Mein Blick geht immer mal wieder auf den Balkon,
weil ich gerne den Meisen etc. am Vogelfutterhaus zu sehe.
Was sahen meine trüben Augen?
Ein Eichhörnchen auf dem Tisch 😉

Ich hatte die restlichen Sonnenblumenkerne in einen grossen Blumenuntersetzer getan
und auf den Tisch gestellt.
Und da bediente sich nun das Eichhörnchen hungrig dran.
Und genau wie gestern klettere es anschliessend auf dem Balkon herum,
kam noch mal futtern und setzte sich dann auf den Windschutz,
wo es sich gemütlich hin hockte und die Umgebung beobachtete.
Als eine Nachbarin durch den Garten kam, lief es weg.

2017-06-15-Selbstbedienung-Eichhörnchen-1-Gruss-die3k@s

2017-06-15-Selbstbedienung-Eichhörnchen-1-Gruss-die3k@s

Heute dasselbe Spielchen, mit dem Unterschied,
das ich das Katzenkind auf dem Arm hatte
und wir beide gebannt das Eichhörnchen beobachteten…

2017-06-15-Selbstbedienung-Eichhörnchen-Gruss-die3k@s

2017-06-15-Selbstbedienung-Eichhörnchen-Gruss-die3k@s

Die Fotos sind nicht ganz so toll.
Das erste ist durch den Lamellenvorhang im Fenster gemacht,
das zweite durch das Fliegengitter der Balkontür…

Advertisements

281/366 Futter . . . 7. Oktober

Die kalte Jahreszeit hat begonnen.
Nachdem wir drei Abende frierend im Wohnzimmer gesessen haben, hat Dr. Vielguut die Heizung in Gang gesetzt.
Einen Tag später habe ich sie dann etwas kleiner gestellt 😉
Mein Mann friert schnell, nur schwitzen wollte ich nicht.

Nachdem im Sommer das Eichhörnchen sich auf unserem Balkon
an den Sonnenblumenkernen im geschlossenem Beutel 😉 bedient hat,
habe ich beschlossen, diesen Herbst/Winter bekommt das Eichhörnchen auch einen Futternapf.

Einfach ein Schüsselchen hin stellen, nein das wollte ich nicht.
Und so durchforstete ich meinen Haushalt.
Und ich wurde fündig…

2016-10-07-Eichhörnchenfütterung-Gruss-die3k@s

2016-10-07-Eichhörnchenfütterung-Gruss-die3k@s

Das Glas ist konisch und schützt Futter und Eichhörnchen.
Zudem kann man vom Wohnzimmer aus sehen, wann das Eichhörnchen sich an die Bar begibt.
Ich denke das wird interessant 🙂

198/366 Nüsse her… 16. Juli

… oder ich schiesse klaue sie mir!

Was war passiert?

Wir haben ein kleines Vogelfutterhäusken auf dem Balkon, hängend.
Weil die Meisen das schlecht anfliegen konnten, hat mein Mann einen Teller darunter geschraubt.
Schon erschienen Blaumeisen, Kohlmeisen, Rotkehlchen, Gimpel und eine Art Finken.
Es war schwer was los, Frau kkk und das Katzenkind hatten Kino pur.

Doch die kleinen Federfreunde machten ziemlich viel Auslese.
Das heisst ein Nüsschen ins Mäulchen, 5 auf den Boden werfen,
während sie auf dem Rand des Tellers sitzen.
Das ging ja nun so gar nicht, also kaufte Familie kkk einen noch grösseren Teller,
der dann unter den ersten Teller geschraubt wurde.
Ergebnis: Es kamen Tauben an geflattert und bedienten sich am Vogelfutter.
Das geht ja nun gar nicht.
Wir haben keine Lust die Tauben der Nachbarn durch zu füttern.
Tauben so wieso nicht!

Eines Tages schaute ich aus dem Küchenfenster und sah wie ein Eichhörnchen unten auf dem Rasen unter dem Vogelhäusken sass
und sich an den Nüsschen bediente, die ausserhalb des Balkons geflogen waren…
Sonst kamen die eigentlich an den Futterautomaten am Fenster meines Zimmers.

Plötzlich hing das Futterhäusken morgens wenn ich aufstand immer schief…
jeden Abend kam eine freche Taube an geflattert, die wir verjagen mussten.
Wir vermuteten also die Tauben und Dr. Vielguut schraubte den unteren Teller ab
um ihn „wackelig“ zu montieren.
Das klappt noch nicht so recht, denn der Teller hängt dann immer schief.
Das war nun nicht Sinn der Sache.
Also mussten wir überlegen was zu tun ist… Lösungen? Her damit!

Vorgestern kam ich auf den Balkon, ich fege mehrmals täglich die Nussreste zusammen,
und sah „Dreckspuren“ von kleinen Paddelfüssken auf dem Balkonboden.
Ich dachte wieder an die Tauben und meinte zum Herrn des Hauses:
„Ich glaube die Tauben holen sich jetzt die Nüsschen direkt vom Boden…“
„Ja meinte er, ich habe auch schon eine Taube direkt vom Boden verscheucht!“

Heute kam ich auf dem Balkon und dachte was ist denn hier los???
Schalen von den Sonnenblumenkernen auf dem Boden, aber unter dem Tisch.
Häää… ich hatte doch gar keine Sonnenblumenkerne im Vogelhäusken…
Die waren nämlich leer und ich hatte eine neue Tüte gekauft
und die lag auf dem Zwischenboden unter der Tischplatte.
Ich guck… ich denke… das gibt es doch nicht.
Fein säuberlich die Tüte geöffnet und Sonnenblumenkerne gefuttert.
Die Reste lagen überall verstreut…

Das kann definitiv keine Taube gewesen sein.
Vögel auch nicht…
aber das Eichhörnchen…

Sie mal einer an… diese kleinen Diebe *lol*
Wenn keine Nüsschen im Futterhäusken sind, muss man sich eben selbst bedienen…
Da wird sogar die Plastiktüte geöffnet…
Die durchsichtige Box mit einem Deckel, wo sich die Erdnüsschen drin befinden,
hat es wohl nicht auf bekommen *grins*

Echt liebe Blog-Freunde, ich sitze hier jetzt seit einer Stunde und bin mehr als belustigt.

Jetzt muss ich mal überlegen, wie ich das Eichhörnchen zufrieden stellen kann,
ohne das die Schalen auf meinen Balkonboden fliegen…

Keine Bilder, sorry.
Findet Ihr Beiträge mit Bildern eigentlich besser?